1. Mannschaft – Verpatzter Saisonauftakt in Cottbus

Am zurückliegenden Sonntag galt es für unsere 1. Mannschaft sich gegenüber zwei Kontrahenten der letztjährigen Bezirksliga-Ost zu behaupten. Im Vorfeld war klar, dass man sich unterschiedlichen Herausforderungen zu stellen hatte. Beide gegnerische Mannschaften waren bei weitem nicht zu unterschätzen. Nicht zuletzt konnten in der zurückliegenden Saison beide Teams in der ohnehin starken Bezirksliga-Ost vordere Plätze belegen. Des Weiteren galt es unser neues Team unter Wettkampfbedingungen zu erproben.

Nach einem schwachen Start gegen die dritte Mannschaft des Cottbusser BBC, fand der SC allmählich ins Spiel. Jedoch gelang es nicht den erlittenen Rückstand aus den ersten Minuten bis zur Halbzeit aufzuholen. So mussten sich unsere Herren nach den ersten beiden Vierteln und mit einem Rückstand von 12 Punkten neu formieren. Dies gelang im dritten Viertel mit einer starken Defense und einer zunehmend effizienteren Offensivarbeit. Der Spielverlauf war im vierten Viertel wieder vollkommen offen. Es gelang bis auf einen Zähler an Cottbus heranzukommen. Fünf Sekunden vor Abpfiff war die Stimmung bei beiden Teams sehr angespannt. Der SC hatte einen Einwurf auf Höhe der Mittellinie zugesprochen bekommen. Leider gelang es nicht, diesen gewinnbringend zu verwandelt. So konnte der Gastgeber das Spiel mit einem knappen 61:60 für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel stand der letztjährige Dritte der Bezirksliga-Ost auf dem Programm. Das Team aus Eisenhüttenstadt agierte von Anfang an sehr schnell und wollte seine körperliche Frische und physische Stärke nutzen um unsere Herren, denen bereits ein Spiel in den Knochen steckte, sofort auf Abstand zu bringen. Jedoch konnte auch hier wieder unsere gut aufgestellte Verteidigung sich beweisen. Gepaart mit Ballverlusten der Eisenhüttenstädter stand es nach wenigen Spielminuten 7:1 für den SC. Der Gegner war gezwungen seine erste Auszeit zu nehmen. Diese sollte sich auszahlen. Der Gegner erlangte nun wieder die Führung, die er bis zur Halbzeit halten konnte. Allerdings gelang es unseren Herren in der Pause ausreichend Kraft zu schöpfen, um sich im dritten Viertel erneut die Führung zu erarbeiten. Nun galt es diese zu halten. Jedoch machten sich nun mit fortschreitender Spielzeit immer mehr Erschöpfungsanzeichen bemerkbar. Die Folge waren zunehmend Ballverluste des SCP, die das Team aus Eisenhüttenstadt dankbar verwertete. Am Ende mussten sich unsere Spieler mit 13 Punkten geschlagen geben.

Zusammenfassend waren zwei Begegnungen mit Teams auf Augenhöhe zu beobachten. Gelingt es unseren Herren ihre Fehler zu reduzieren, werden auch die ersten Siege nicht lange auf sich warten lassen.

Auch wenn wenn nun zu Beginn gleich zwei Niederlagen auf dem Konto stehen, so konnte unser Team erste Erfahrungen in seiner neuen Zusammenstellung sammeln. Insgesamt agierten besonders unsere ehemaligen Jugendspieler in ihren ersten Herrenpartien ausgesprochen selbstbewusst und überzeugend. Es gelang Stärken und Schwächen unseres Teams aufzuzeigen, an denen man nun im Training arbeiten wird.

Der SC-Potsdam bedankt sich bei beiden Teams für zwei faire Spiele und freut sich auf kommende Begegnungen.