Ernüchternder Spieltag in Brandenburg

Am zurückliegenden Wochenende waren beide Basketball-Teams zu Gast beim ersten Team des SFB 94 Basket Brandenburg. Im Vorfeld war klar, dass der Gastgeber zu den haushohen Favoriten der diesjährigen Bezirksliga-Saison zu zählen ist. Somit mussten sich beide Teams des SC Potsdam auf ein hartes Spiel gegen die Brandenburger einstellen. Die anfänglich hohe Motivation unserer Potsdamer wurde auf eine harte Probe gestellt. Insbesondere unserem ersten Team gelang es leider nicht mit der notwendigen Entschlossenheit gegen die routiniert agierenden Brandenburger aufzuspielen. Schnell zeichnete sich der erwartete Klassenunterschied ab. Abgesehen von einigen schönen Szenen seitens des SC-Potsdams, kontrollierten die Gastgeber sowohl das Spiel gegen unsere erste, als auch gegen unsere zweite Mannschaft bis zur Schlussminute. Entsprechend deutliche Endergebnisse standen nach dem Abpfiff zu Buche.

Aus Potsdamer Sicht, war jedoch das direkte Aufeinandertreffen beider Teams des SCs von besonderem Interesse. Die ansonsten als Trainingspartner spielenden Vereinskameraden standen sich nun in einem Punktspiel gegenüber. Stellenweise kam es zu erbitterten sportlichen Duellen. Es wurde sich nichts geschenkt. Unser zweites Team motivierte sich lautstark und konnte das Spiel lange Zeit offen halten. Im Gegensatz dazu hatte wohl unser erstes Team noch mit dem bitteren Spiel gegen Brandenburg zu tun und spielte stellenweise sehr unkonzentriert. Im letzten Viertel gelang es dann doch noch sich ein wenig abzusetzen und das Spiel für die erste Mannschaft zu entscheiden.

Zusammenfassend hat dieser Spieltag gezeigt, dass beide Teams noch längst nicht „angekommen“ sind. Auch wenn ein Sieg gegen Brandenburg als eher unwahrscheinlich galt, so war man dennoch von der Mannschaftsleistung in beiden Teams sehr enttäuscht. Nun gilt es die gesammelten Erfahrungen auszuwerten und gewinnbringend in die richtigen Bahnen zu lenken, um am nächsten Spieltag an alte Leistungen wieder anknüpfen zu können.

Beide Teams des SC-Potsdam bedanken sich bei den Brandenburgern für zwei sehr faire Spiele.