Lupenreiner Auftakt der Männer in Rot und Weiß

Nach gelungenem Saisonstart in der ersten Runde des Pokals reichte es Ende Oktober gegen die Landesligateams Oranienburger BV und Mahlower SV 1977 dann doch nicht ganz, um noch bis in die dritte Runde vorzustoßen. Dennoch respektabel verabschiedete man sich gegen die höherklassigen Gegner mit einem 40 : 85 (Oranienburg) und 48 : 61 (Mahlow) in eigener Halle.

Deutlich besser lief es dann wieder zum eigentlichen Auftakt, dem ersten Spieltag am 13.11. wiederum in der heimischen Arena. Hier konnte gegen Mahlow Revanche genommen werden, auch wenn es „nur“ die Zweite war. Mit einem deutlichen 85 : 39 siegten die Mannen des SC. Drei von vier Vierteln konnten klar dominiert werden, so dass die 2 Punkte zu keinem Zeitpunkt wirklich gefährdet waren. Das dann ein weiterer Zweier auf der Habenseite verbucht werden konnte, ist einem 63 : 42 gegen SFB 94 Basket Brandenburg 2 zu verdanken. Starting Five und die gesamte Bank präsentierten sich von Beginn an konzentriert und konnten so einen verdienten Sieg einfahren.

Man muss ein Stück zurückgehen in der Punktspielhistorie der Rot-Weißen, um einen Doppelsieg zum Auftakt festzustellen. Zuletzt gelang dies in der Premierensaison 2010/11.

Weiter geht es nun schon am kommenden Sonntag, den 20.11. ab 12 Uhr auswärts in Brandenburg a. d. Havel (Dreifeldhalle Am Marienberg). Zunächst treffen unsere Recken auf die Zweite des Oranienburger BV und dann im Anschluss gleich wieder auf die Zweite von SFB 94 Basket Brandenburg.

Also auf nach BRB, ölt die Stimmen und chartert den Regio!