Verdammt nah dran

Aus dem (mitunter philosophisch angehauchten) WhatsApp Chat eines (ambitionierten) Basketball-Bezirksligisten:

„Die Seele war nach dem ersten Spiel ein bisschen angeschlagen; hat im verlassenen Keller bei flackerndem Glühbirnenschein einsam und mit brüchiger Stimme ihr Lamento gesummt. Aber es zeigte eine erlösende Wirkung, reinwaschend und befreiend, katalysierte den Schmerz in Erfahrung und wuchs daran.“

(59 : 60 gegen die zweite des Oranienburger BV durch einen gegnerischen Treffer 2 Sekunden vor Schluss)

 

„Zweites Spiel nach anfänglichen Schwierigkeiten in Tritt zu kommen recht bestimmend gewonnen.“

(73 : 33 gegen die zweite des SFB 94 Basket Brandenburg)

 

Damit nach vier Spielen eine 3 : 1 Bilanz des SC!