Erster Weltcupsieg für Schneider-Buckwitz-Bob

Das Potsdamer Bob-Duo Stephanie Schneider und Lisa-Marie Buckwitz haben am Samstag in Winterberg mit dem ersten gemeinsamen Weltcupsieg ihren bisher größten sportlichen Erfolg feiern können.

Für Stephanie Schneider, die ihre Sportkarriere als Werferin an der Potsdamer Sportschule und beim SC Potsdam begann und später in den Bobsport zunächst als Anschieberin wechselte, endete das vierte Saisonrennen als Pilotin mit ihrem ersten Weltcupsieg. Zusammen mit Anschieberin Lisa-Marie Buckwitz vom SC Potsdam sicherte sie sich nach der Halbzeitführung souverän den Sieg: „Es war ein mega Wettkampf. Wir hatten sehr viel Spaß und haben die beiden Läufe genießen können. Auch am Start waren wir sehr gut dabei. Im zweiten Lauf haben wir nochmal alles gegeben und das hat sich dann auch in der Zeit widergespiegelt. Wir sind sehr glücklich über den Sieg“, so Stephanie Schneider, die bis zum vergangenen Jahr nach den Trainingsplänen von Heinz Rieger trainiert hatte.

Zweite wurde das US-amerikanische Team um Elana Meyers Taylor und Lauren Gibbs mit 26 hundertstel Sekunden Rückstand.

Auf den sensationell dritten Platz „stürzte“ das zweite deutsche Team um Mariama Jamanka und Annika Drazek. Nachdem der Bob in der Zielkurve umgekippt war, rutschten Jamanka und Drazek weiter über die Ziellinie und sicherten sich trotz Sturz einen weiteren deutschen Podestplatz.

Foto: IBSF/Viesturs Lacis