Einzug in die Play-Offs gesichert

Am vergangenen Wochenende stand ein schwerer Doppelspieltag auf dem Programm der Herrenmannschaft der SG Potsdam-Mellensee, bei dem es um nicht weniger als den erstmaligen Einzug in die Meisterschafts-Play-Offs der Regionalliga ging. Am 24. März mussten wir zunächst gegen den Tabellenführer SC Siemensstadt antreten. Dabei entwickelte sich ein schnelles Spiel, dass die Siemensstädter mit drei Toren hintereinander zunächst klar im Griff zu haben schienen. Kurz vor Schluss des Spielabschnitts schlugen unsere Youngster Tim auf Vorlage von Leon zu und verkürzten auf 1:3.

Nach einer taktischen Umstellung fanden wir besser ins zweite Drittel und erneut Tim schoss das 2:3. Siemensstadt steckte das aber gut weg und stellte mit 2 Toren den alten Abstand wieder her. Mit einem sehenswerten Schuss verkürzte Franzi aber auf 3:5, womit es erneut in die Pause ging.
Im Schlussabschnitt legten wir gut los und setzten Siemensstadt ordentlich unter Druck. Leider fiel inmitten einer Drangphase ein Gegentreffer, dem wir nur einen eigenen Treffer durch Atte entgegensetzen konnten. Auch eine Überzahl zwei Minuten vor Schluss konnte nicht genutzt werden.
Trotz der Niederlage verschafften wir uns eine gute Ausgangsposition fürs entscheidende Spiel am Folgetag: Zum einen hatten wir super gegen die wohl beste Mannschaft der Liga mitgehalten, zum anderen hatte unser Mitkonkurrent UHC Berlin im Spiel gegen die Floorball Turtles ordentlich Federn gelassen und wir damit vor dem Entscheidungsspiel die bessere Torbilanz.

Also ging es zeitumstellungsbedingt nur 15 Stunden später gegen den fünftplatzierten UHC Berlin bei Punktgleichheit um den entscheidenden 4. Platz und damit die Play-Off-Teilnahme.
Das Spiel startete nach Maß: Durch Tore von Tim, Atte und Frank gingen wir 3:0 in Führung. Allerdings kam der UHC durch einen Doppelschlag binnen 15 Sekunden auf 3:2 heran. Kurz darauf erhielten wir auch noch eine Strafzeit, die Atte allerdings auf die bestmögliche Weise für uns löste: Mit einem Treffer! Weitere durch Frank und erneut Atte folgten, so dass es mit 6:2 in die Drittelpause ging.
Im zweiten Spielabschnitt wurde es dann ruppiger, aber wir wollten uns dadurch nicht beeindrucken lassen, hielten gut gegen und zogen auf 8:2 durch Attes und Pauls Tore davon. Aber der UHC gab sich zu keiner Zeit auf und schoss ebenfalls zwei Tore, so dass es mit 8:4 in den finalen Abschnitt ging.
Der startete mit einem Tor des UHC, dass jedoch Atte (wer sonst an diesem Tag?) umgehend egalisierte. Danach gab es nochmal viel Kampf und auch ein paar Strafen auf beiden Seiten, bevor Lara kurz vor Schluss noch auf zweistellig zum 10:5 Endstand erhöhte.
Damit haben wir trotz noch eines Nachholespiels Platz 4 und damit die erstmalige Play-Off-Teilnahme gesichert. Das ist nach der Verbandsligameisterschaft auf dem Kleinfeld im vergangenen Jahr der bisher größte Erfolg der noch jungen Potsdamer/Mellenseer Floorballgeschichte. Und trotz der Außenseiterrolle kann in den Play-Offs alles passieren, wir freuen uns riesig darauf die Favoriten zu ärgern.

 

Autor: Martin Fielko