Neue Klänge im Kinderclub Junior

Am Dienstag empfing der Kinderclub einen ganz besonderen Gast: Der iranische Musiker Emad gab sich die Ehre, um den Gästen die traditionellen Instrumente Tar und Setar aus seiner Heimat vorzustellen. Dabei sorgte er für ein neues Klangerlebnis für die jungen Ohren und für viel gute Laune.

Emad ist ein richtiger Profi in seinem Fach, schließlich hat er in seiner Heimat an der Universität Musik unterrichtet. Er zeigte auch im Kinderclub, dass er seine Instrumente beherrscht und entlockte ihnen wunderbare Laute. Hielt man die Augen geschlossenen, fühlte man sich fast wie in fremde Länder entführt. Die anwesenden Kinder lauschten staunend den eigentümlich metallischen, leicht vibrierenden Klängen. Aber nicht nur Hören war erlaubt: Wer wollte, durfte sich selbst einmal daran ausprobieren und die Intrumente in die Hand nehmen.

Die Setar und die Tar haben eine lange Geschichte vorzuweisen. Sie sind beides gezupfte Langhalslaute, die überwiegend in der persischen und der tadschikischen Musik gespielt werden. Die Setar wird vor allem für die Kammermusik sowie zur Gesangsbegleitung und in kleinen Ensembles eingesetzt und war früher mit der Musik der Gelehrten und islamischen Mystikern verbunden. Auch die Tar ist in der klassischen Musik Irans eines der wichtigsten Musikinstrumente sowohl solistisch als auch im Ensemble.

Der Kinderclub freut sich sehr über das Erlebnis und plant schon jetzt den nächsten Besuch von Emad.