SC Potsdam gewinnt Mannschaftswertung

Am vergangenen Samstag fand die Ehrung der GEHER-TEAM Mannschaftswertung der Wettkampfsaison 2017 in Erfurt statt. Dabei konnte das Team des SC Potsdam den Titel verteidigen und ist damit erneut das beste Team Deutschlands mit Nachwuchsarbeit. In 5 Wertungsrunden sammelte man 2833 Punkte.

Für die Mannschaftswertung kann in bis zu 6 Wertungsrunden, z.B. die jeweiligen Deutschen Meisterschaften inklusive ihrer Rahmenwettbewerbe, gepunktet werden. Die 5 besten Ergebnisse kommen in die Gesamtwertung. Eine Mannschaft besteht dabei aus 5 Gehern und/oder Geherinnen, welche sich allerdings in jeder Runde anders zusammensetzen kann. Das Besondere, davon müssen mindestens 3 jünger als 20 Jahre sein, also den Nachwuchsklassen angehören. Damit die Leistungen verglichen werden können, wird das Ergebnis mittels einer Punktetabelle in Punkte umgerechnet.

Für das Team des SC Potsdams punkteten im gesamten Saisonverlauf folgende Athleten: Josephine Grandi, Teresa Zurek, Julia Richter, Jakob Johannes Schmidt, Saskia Feige, Christopher Linke, Nils Brembach und Hagen Pohle.

Der Förderverein GEHER-TEAM Deutschland e.V., welche die Wertung durchführt, ehrt die Sieger und Platzierten mit einem großen Pokal sowie einer Geldprämie. Die Potsdamer Geher konnten sich über 300€ freuen, welche in die Nachwuchsarbeit und in die Stärkung des Mannschaftsgefühls investiert werden.

In Erfurt war man aber auch nochmal aktiv. Beim Erfurter Hallengehen schnupperte man das erste Mal wieder Hallenluft. Im 3000m Gehen der weiblichen Konkurrenz sicherte sich Saskia Feige in 13:09,50min den Gesamtsieg vor Teresa Zurek (13:15,60min), welche sich damit den Sieg in der U20 sicherte. Hier Julia Richter Zweite in 14:12,60min.

In der männlichen U18 ging Jakob Johannes Schmidt, beim Sieg des in Potsdam trainierenden Johannes Frenzl (12:58,30min/ Hallesche LA-Freunde), auf Platz 3 ins Ziel nach 13:37,80min.

Das erste Mal überhaupt bei einem Gehwettkampf in der Halle waren Lena Sonntag und Jona Schwarzer am Start. Lena ging dabei in ihrem überhaupt erst zweiten Gehwettkampf zum Sieg ihrer Altersklasse und starken 11:04,80min. Jona war über 1000m am Start und erreichte nach 05:57,10min das Ziel und landete in der W11 auf Rang 3.