Unsere drei Geher überzeugten bei WM in London

(London/The Mall) Der letzte Tag der Leichtathletik-WM in London gehörte u.a. den Gehern, wo in vier Entscheidungen die Medaillen vergeben wurden. Dabei waren auch Christopher Linke, Nils Brembach und Hagen Pohle aus unserem Verein. Alle Drei hatten sich für diesen internationalen Höhepunkt viel vorgenommen. Bei sonnigem Wetter und einem weltmeisterschaftswürdigen Umfeld bekamen die vielen tausend Zuschauer Gehsport vom allerfeinsten geboten.

Christopher Linke belegte mit 28 Sekunden Rückstand auf den neuen Weltmeister einen ausgezeichneten 5. Platz und an Bronze fehlten ihm gerade mal 17 Sekunden. Er war vom Start der 20km an immer mit an der Spitze und sorgte für ein schnelles Anfangstempo. Erst in der vorletzten Runde konnte er nicht mehr mit den Führenden mithalten und überquerte nach 1:19,21 Std. die Ziellinie. Sein selbst hochgestecktes Ziel war ein Podestplatz und diesen verfehlte er denkbar knapp.

Nils Brembach sowie Hagen Pohle wollten zu den zwanzig besten Gehern der Welt gehören und das hat geklappt. Nils belegte den 15. Platz mit der neuen persönlichen Bestleistung von 1:20,42 Std. und Hagen kam nach 1:20,53 Std. als Siebzehnter, was für ihn eine neue Saisonbestleistung ist, in das Ziel.

Unterstützt wurden die Geher lautstark von zahlreichen Fans u.a. aus unserem Verein, Potsdam und Werder. Bei der Weltmeisterschaft sind alle Geher von Bundes- und Heimtrainer Ronald Weigel betreut worden.

Kompliment vom Olympiasieger Peter Frenkel

Großen Zuspruch bekamen die Schützlinge vom 20km-Olympiasieger Peter Frenkel. „Es war ein großartiges Gesamtergebnis mit zwei neuen Bestleistungen. Christopher hat bei dieser Weltmeisterschaft erneut eindrucksvoll bestätigt, dass er zur absoluten Weltspitze gehört. Es hat sich aber wieder gezeigt, der Weg nach ganz oben ist weit, sehr weit und das braucht Zeit, die man unbedingt den Athleten geben muss, aber die Richtung stimmt bei dem Trio“, lautet das Fazit des einstigen 20km-Olympiasiegers.

Das nächste große Ereignis sind die Europameisterschaften 2018 in Berlin und da wollen die Potsdamer wieder dabei sein.

Ganz ist die Wettkampfsaison aber noch nicht beendet, denn die Geher ermitteln noch in diesem Jahr die Deutschen Meister auf der Bahn sowie über die 50km.

Fotos: Gerhard Pohl