Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Behindertenschwimmer/innen 2016

Die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Behindertenschwimmer/innen 2016 sind seit wenigen Stunden Vergangenheit und gehen auch diesmal mit ausgezeichneten Ergebnissen des Paralympischen Schwimmteams Potsdam in die Geschichte des SC Potsdam ein. Mit 8 Gold-, 14 Silber- und 14 Bronzemedaillen, die durch zahlreiche persönliche Bestleistungen erschwommen wurden, konnten die Potsdamer Aktiven zufrieden nach Hause fahren. Auch wenn Maike Naomi Schnittger und Torben Schmidtke als Paralympicsmedaillengewinner noch pausierten, konnte das Potsdamer Team erneut auf sich aufmerksam machen. Allein 31 von 36 Medaillen erkämpften die Schüler/innen der Sportschule und zeigen damit, dass sie sich auf dem richtigen Weg befinden, um perspektivisch auch international erfolgreich an den Start zu gehen. Besonders freuen konnte sich Lucas Karle nach den 50m Schmetterling, die er in neuem deutschen Rekord beendete, welcher vorher vom Potsdamer Schwimmer Andre Lehmann gehalten wurde. Nicht zuletzt die tolle Stimmung beim durch die zahlreichen Remscheider Engagierten sehr gut organisierten Event trug dazu bei, dass die Schwimmer/innen über sich hinaus wuchsen. Am Rande der Veranstaltung konnten wir uns über die Berufung der neuen Bundeskader freuen: Torben Schmidtke/Maike Naomi Schnittger in Abwesenheit in den A-Kader, Felicia Laberer in den C-Kader, Jan Schreiber in den DC-Kader.

Wir möchten uns vor allem bei jenen bedanken, die diese Leistungen der Potsdamer Paraschwimmer/innen auch in diesem Jahr ermöglicht haben und uns in zahlreichen Momenten unter die Arme gegriffen haben.

Mit sportlichen Grüßen
Dörte Paschke