Weltrekord für Torben Schmidtke

Der SC Potsdam triumphierte bei den IDM in Berlin. Vom 16.- 19.04.2015 fanden die internationalen Deutschen Meisterschaften der Paralympischen Schwimmer im Schwimm- und Sprung Zentrum Berlin statt und der SC Potsdam glänzte mit großartigen Erfolgen und einer super Teamwertung.

Allen voran Torben Schmidke, der über 50m Brust einen neuen Weltrekord aufstellte. Deutsche Rekorde erzielten Lucas Karle (100m Brust, 200m Brust, 50m Schmetterling) und André Lehmann (100m Schmetterling, 100m Freistil).

Insgesamt wurden 47 Weltrekorde, 32 kontinentale und 16 deutsche Rekorde in Berlin aufgestellt. Als erfolgreichste Nation reisten die Australier ab: In den 40 Entscheidungen konnten sie 18 Medaillen erringen. Für den SC Potsdam holten Torben Schmidtke (50m Brust), Julian Erxleben (), Julia Bosecker (100m Freistil) jeweils die Bronzemedaille. Außerdem schwamm die erst 13-jährige Felicia Laberer im Jugendfinale über 50m sowie 100m Rücken jeweils auf den Silberrang. Julia Bosecker holte ebenso im Jugendfinale über 100m Schmetterling eine Bronzemedaille. Auch in den Staffelwettbewerben hielten die Potsdamer mit: Jeweils Bronze gab es in der 4x100m Freistil- und Lagenstaffel.

Mit 17 Athleten stellte der SC Potsdam zudem eines der größten Teams bei den IDM. 118 Starts standen an vier Tagen für die Potsdamer auf dem Programm.