Deutschland Cup Gymnastik – Show der besten Deutschen Gymnastinnen

Am 18. und 19. Juni 2016 findet in der MBS-Arena im Sportpark Luftschiffhafen, der Deutschland Cup Gymnastik statt. Wenn die Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport der Landeshauptstadt Potsdam, Frau Dr. Iris Jana Magdowski und die Präsidentin des Märkischen TurnerBundes Brandenburg e.V. (MTB), Frau Birgit Faber den 13. Deutschland- Cup in der Sportart Gymnastik eröffnen, würden wir uns freuen, wenn wir sie als unsere Gäste begrüßen dürfen.

Gymnastik-Cup-PlakatWenn sich die aus den 4 Regional-Cups (Nord-Ost, Nord-West, Mitte und Süd) mit insgesamt 156 Gymnastinnen aus 14 Landesturnverbänden nunmehr 82 qualifizierten Teilnehmerinnen im Einzelklassement der K8   (12-14 Jahre= 36 TN), K9 (15-17 Jahre= 29 TN) und der K10 (ab 18 Jahren= 17 TN) und ebenso die 26 Gruppen mit rund 200 Gymnastinnen dem heimischen Publikum mit ihrem Können präsentieren, freuen sie sich auf eine stimmungsvolle Unterstützung durch die fachkundigen Zuschauer.

Das Wettkampfprogramm der Gymnastik umfasst, ähnlich der Rhythmischen Sportgymnastik, Kürübungen mit den Handgeräten Seil, Ball, Reifen, Keulen und Band und basiert auf einem Bundeswettkampfprogramm des DTB für Gymnastik. Neben Vorschriften zur Wahl des Handgerätes, der Übungsdauer, den 3 vorgeschriebenen Pflichtelementen (A-Note), der Größe der Wettkampffläche, basieren die Übungsdarbietungen auf individuellem Gestaltungsspielraum.                                                        Nach der Entwicklung eines Wettkampfprogramms auch für die sehr publikumswirksamen und effektvollen Gruppendarbietungen durch die Länder Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen, wurde dieses in das Bundeswettkampfprogramm des DTB aufgenommen und nunmehr findet in Potsdam zeitgleich der 4. Deutschland-Cup in der Gruppengymnastik statt.

Die große Musikvielfalt von Klassik, über Folklore, Film- oder südamerikanischer Hits, Pop bis zur Moderne, begleitet die Choreografien, so dass wir uns bereits jetzt auf 2 anmutige und ästhetische Wettkampftage freuen dürfen.

Rückblickend auf die Regional-Wettbewerbe ist das Teilnehmerfeld außerordentlich leistungsstark besetzt und die Leistungsunterschiede teilweise sehr geringfügig, so dass es äußerst spannend wird. Ein kleinster Fehler und eine winzige Unsicherheit können hier große Folgen für Punktverluste und die Platzierung haben.

Für den SC Potsdam gehen gleich zwei Gymnastikgruppen der K8 (12-14 Jahre) mit der Startnummer „6“ und „14“ in den, zwei Wertungsdurchgänge umfassenden, Gruppenwettkampf.

Beim Regional-Cup Nord-Ost im Berliner Olympiapark am 7. Mai 2016 hatten sich unter den 39 Teilnehmerinnen zwei Einzel-Gymnastinnen des SC Potsdam für das Bundesfinale, den 13. Deutschland-Cup, empfehlen können. Im Einzelklassement der K8 wird auf dem 35. Startplatz Patricia Gruschwitz vom SC Potsdam mit ihrer Ballübung den Wettkampftag in der MBS-Arena beginnen und im zweiten Durchgang ihre Seilübung turnen. Auf dem Startplatz 40 werden wir mit Elisabeth Wasserstrahl eine zweite Gymnastin des SC Potsdam im Wettkampf der K9 sehen, sie bestreitet zuerst den Wettkampf mit ihrer Seilübung, im zweiten Durchgang dann mit dem Ball.

Drücken wir, bei aller Fairness, insbesondere unseren Potsdamer Gymnastinnen fest die Daumen.


Weitere Informationen:

Detailierter Zeitplan und Startfolgen unter: http://www.dtb-online.de

Anschreiben an die Gymnastinnen: hier downloaden (pdf)

Ablaufplan: hier downloaden (pdf)