Alena und Mila die Besten am Sprunggerät

Vor drei Wochen im kleinen Rahmen der Bezirsmeisterschaften Mittelmark im Mehrkampf bereits Titelträgerin, waren die Erwartungen beim Traditionswettkampf „Zwingerpokal“ in Dresden am vergangenem Samstag für Alena Lier schon recht hoch. Aber hier gab es nicht nur die Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Die leistungsstärksten Kunstturnvereine aus Sachsen und Sachsen-Anhalt waren von einem ganz anderem Kaliber.

Und die Chemnitzerinnen bestimmen auch deutschlandweit das Niveau in den unteren Altersklassen (AK) mit.
Mit Alena waren noch Alina Kaiser und Victoria Kaiser aus der gleichen AK 8 sowie Rosa Richter, Pia Callies und Mila Bartholemy in der AK 7 nach Dresden gereist. Für diese SC Turnerinnen war es ihr bislang größter Wettkampf und mit dementsprechenden Respekt gingen sie an die Geräte.

Es klappte so beim Saisonbeginn noch nicht alles, aber die Trainer Herbert Hollstein und Heike Kielies konnten nach dem Wettkampf eine positive Billanz ziehen. Man ist auf dem richtigen Weg. Alena und Mila die besten ihrer Altersklasse am Sprunggerät. Zudem Alena noch Drittbeste am Stufenbarren. So war dann der vierte Platz für sie im Mehrkampf keine so große Überraschung mehr. Mit Alina Kaiser konnte sich noch eine weitere SC-Turnerin unter die Top Ten platzieren. Die anderen Potsdamer Mitstarterinnen landeten im Mittelfeld.