Josefin Fischer ist Potsdams neue Kunstturnhoffnung

Am Samstag traf sich der weibliche Kunstturnnachwuchs in Rostock. Die leistungsstärksten Turnvereine der Bundesländer Brandenburg, Berlin und dem Gastgeberland Mecklenburg-Vorpommern entsandten ihre besten Kustturnerinnen der Altersklassen 6 bis 8 zum Athletiktest. Besonders Josefin Fischer schnitt ausgezeichnet ab.

Der SC Potsdam ging mit einer sehr kleinen Delegation an die Athletikstationen. Gefragt waren Kraft, Beweglichkeit und Gewandtheit. Josefin Fischer trainiert erst seit vergangenem Herbst unter den Fittichen von Herbert Hollstein, erreichte aber gleich eine tolle Überraschung: Sie warf die Hoffnung auf eine vordere Platzierung über Bord und holte sich souverän den Sieg – mit 81 von 84 zu erreichenden Punkten und 15 Punkten Vorsprung vor der Zweitplatzierten.

Auch für Romy Kosch in der Altersklasse 6 war es der erste Wettkampf. Sie kam auf einen guten 6. Platz, ebenso wie Pia Callies, die in der AK 8 schon zu den Erfahrenen und Erfolgreichen gehört. Im vergangenen Sommer konnte sie sich bei den Nordostdeutschen Meisterschaften mit dem Titel am Sprung und Bronze im Mehrkampf schmücken.