Jubiläum – 10 Jahre Turn-Talentschule

Die Turn-Talentschule „Luftschiffhafen“ Potsdam (TTS) wird in diesen Tagen 10 Jahre alt. Vor zehn Jahren wurde bescheiden angefangen (siehe Gründungsmitglieder auf dem Foto). Gegenwärtig zählt die Turn-Talentschule 86 Turnerinnen und Turner von 4 bis 10 Jahren, die je nach Alter wöchentlich 2-7 mal in der Woche in der Turnhalle im Sportpark Luftschiffhafen trainieren.

Mit dem Träger der TTS, dem Märkischen Turnerbund Brandenburg, Landesfachverband aller Turnvereine im Land, und dem SC Potsdam e. V. werden die Vorgaben des Deutscher Turner Bundes umgesetzt. Der Leiter der Turn-Talentschule Herbert Hollstein und Trainer der Mädchen kann mit seinem Kollegen und Landestrainer für die Jungs Julian Hayn eine gute Bilanz ziehen. Erst Anfang Juli stellte Trainer Hollstein mit Josefin Fischer, Turnerin der Altersklasse 6, bei den Nordostdeutschen Meisterschaften in Berlin, die erfolgreichste Teilnehmerin. Das gelang in den letzten zehn Jahren fast immer.

Insgesamt erturnten sich die Turnerinnen bei Brandenburgischen und Nordostdeutschen Meisterschaften 122 Titel von insgesamt 295 Medaillen. Die Turner konnten  46 mal zu gewinnen. Die Aufgabe einer Turn-Talentschule ist es, Turnerinnen und Turner so weit auszubilden, dass sie ihre Laufbahn an Leistungszentren in Deutschland weiterführen können. Sehr stolz sind die Trainer auf ihre Schützlinge die es in Berlin und Chemnitz in den Kader des Deutschen Turner Bundes geschafft haben. Dies sind Lea Wolff, Shanique Müller und Erik Wiesner.

Ähnlich erfolgreich will man in den kommenden Jahren weiterarbeiten. Dazu ist es erforderlich, dass dem Turnnachwuchs auch in der geplanten neuen Turnhalle auf dem Gelände des Sportparks Luftschiffhafen, die entsprechenden Trainingszeiten kostenfrei zur Verfügung stehen.

Nun soll zunächst gefeiert werden. Am 20. Juli findet deshalb ein Jubiläumsturnen in der Turnhalle im Sportpark Luftschiffhafen statt. Das Sommerfest des SC Potsdam bietet dazu einen würdigen Rahmen.