Kimberly Drewniok verlässt SC Potsdam

Die 19-jährige Kimberly Drewniok wird in der kommenden Saison nicht mehr für die Volleyballerinnen des SC Potsdam aufschlagen. Die Diagonalangreiferin, die in diesem Sommer erneut vom deutschen Bundestrainer für die A-Nationalmannschaft berufen wurde, wechselt zur neuen Spielzeit den Verein. „Ich habe lange darüber nachgedacht, möchte aber für meine individuelle Entwicklung den nächsten Schritt gehen“, erklärt die gebürtige Nordrhein-Westfalin ihren Entschluss. „Ich habe die Zeit in Potsdam sehr genossen und viel gelernt. Nun hoffe ich, dass ich das Gelernte mitnehmen kann und in meinem neuen Verein umsetzen kann.“

Kimberly Drewniok spielte zwei Jahre beim VCO Berlin, ehe sie im Sommer 2016 zum SC Potsdam wechselte und dort hinter Marta Drpa die Nummer zwei auf der Diagonalposition war. „Marta hat mir viel gezeigt und mich sehr voran gebracht“, so Drewniok, für die es nach dem Abitur in einen neuen Lebensabschnitt gehen wird. „Ich möchte jetzt eine Saison lang den Fokus voll auf Volleyball legen.“

Bereits am 19. Mai wird sie zur Nationalmannschaft in Schwerin dazu stoßen. „Mein Ziel ist es, bei der Europameisterschaft in Aserbaidschan dabei zu sein.“

„Kimberly Drewniok gehört zu den großen deutschen Talenten auf der Diagonalposition“, sagt SC-Teammanager Toni Rieger. „Wir wünschen ihr für die noch ausstehenden Abiturprüfungen viel Erfolg und alles Gute für ihre weitere Volleyballkarriere – sowohl in der Nationalmannschaft als auch bei ihrem neuen Verein.“

Share on Facebook111Share on Google+0Tweet about this on Twitter