Mit Sieg in Erfurt Viertelfinal-Heimvorteil sichern

Für die Play-Off-Viertelfinals sind die Volleyballerinnen der SC Potsdam bereits qualifiziert. Nun lautet das Ziel, als Vierter der Hauptrunde in die Runde der besten Acht einzuziehen. Dafür muss ein 3-Punkte-Sieg am Samstag in Erfurt her und das beste Hauptrunden-Ergebnis in der Vereinsgeschichte wäre perfekt. Der vierte Rang geht zudem einher mit einem Heimvorteil im Viertelfinale. Die ersten vier Teams der Tabelle spielen im ersten und möglichen dritten Viertelfinalspiel zu Hause. Für das Team von Davide Carli wäre das ein entscheidender Vorteil, denn in der laufenden Saison gewannen sie neun der elf Heimspiele. „Wir haben am Samstag den ersten Matchpoint, um sicher Vierter zu sein“, weiß auch Trainer Davide Carli genau. „Den wollen wir nutzen. Ein gutes Spiel machen und die drei Punkte holen.“

Und schon beginnen die Rechenspiele: Bei einem 3:0 oder 3:1-Sieg ist der SC Potsdam uneinholbar Vierter. Bei einem 3:2-Sieg wären sie sicher Sechster, könnten jedoch von Vilsbiburg, Wiesbaden und/oder Münster noch überholt werde, wenn diese ihre ausstehenden drei Spiele alle gewinnen. Dabei treffen Vilsbiburg und Wiesbaden am letzten Spieltag noch direkt aufeinander und werden sich gegenseitig die Punkte wegnehmen, sodass nicht alle drei Teams an den Potsdamern vorbeiziehen können und sie damit sicher in den direkten Play-Offs sind. Auf eines dieser drei Teams würde der SC Potsdam – ob als Vierter, Fünfter oder Sechster – in den Viertelfinals dann treffen.

Auch der dritte Platz wäre rein rechnerisch für die Carli-Schützlinge noch machbar. Dafür müsste allerdings der aktuell Dritte, MTV Stuttgart drei seiner ausstehenden vier Spiele gegen Münster, VCO Berlin, Suhl und die Potsdamerinnen verlieren. „Die Chance auf den dritten Rang hatten wir während der Saison, jetzt ist der vierte Platz die realistische Zielsetzung“, sagt Carli.

Dafür wird er am Samstag gegen den Tabellenvorletzten mit seiner stärksten Mannschaft antreten. „Erfurt hat nichts mehr zu verlieren. Sie werden ohne Angst aufspielen und in ihren letzten Heimspielen ihrem Publikum noch einmal etwas bieten wollen“, so der Potsdamer Coach, der gewarnt ist. Das Hinspiel ging mit 3:1 aus.

Anpfiff der Partie in der Riethsporthalle in Erfurt ist um 18 Uhr. Sportdeutschland.tv überträgt das Spiel live im 1-Kamera-Stream unter: http://sportdeutschland.tv/vbl/schwarz-weiss-erfurt-vs-sc-potsdam_2

Share on Facebook33Share on Google+0Tweet about this on Twitter