Spielplan 2017/2018

DatumZeitHeim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ort
Sa 14.10.201719:00 UhrSC PotsdamDresdner SCMBS Arena Potsdam
Mi 25.10.201719:00 UhrSSC Palmberg SchwerinSC PotsdamPalmberg Arena
Sa 28.10.201719:00 UhrSC PotsdamUSC MünsterMBS Arena Potsdam
So 05.11.201716:00 UhrLadies in Black AachenSC PotsdamNeuköllner Straße
So 19.11.201716:30 UhrSC PotsdamVC WiesbadenMBS Arena Potsdam
So 03.12.201716:00 UhrVfB Suhl LOTTO ThüringenSC PotsdamMultihalle Meiningen
So 10.12.201714:30 UhrSC PotsdamAllianz MTV StuttgartMBS Arena Potsdam
Sa 16.12.201719:00 UhrSC PotsdamSchwarz-Weiß ErfurtMBS Arena Potsdam
Mi 27.12.201717:30 UhrRote Raben VilsbiburgSC PotsdamBallsporthalle Vilsbiburg
Fr 05.01.201819:00 UhrSC PotsdamLadies in Black AachenMBS Arena Potsdam
Sa 13.01.201819:00 UhrVCO BerlinSC PotsdamSportforum Hohenschönhausen
Mi 17.01.201819:00 UhrDresdner SCSC PotsdamMargon Arena
So 21.01.201814:30 UhrUSC MünsterSC PotsdamSporthalle Berg Fidel
Mi 31.01.201819:00 UhrSC PotsdamSSC Palmberg SchwerinMBS Arena Potsdam
Mi 07.02.201819:00 UhrVC WiesbadenSC PotsdamSporthalle am Platz der Deutschen Einheit
Sa 10.02.201819:00 UhrSC PotsdamVfB Suhl LOTTO ThüringenMBS Arena Potsdam
So 18.02.201814:30 UhrAllianz MTV StuttgartSC PotsdamSCHARRena Stuttgart
Sa 24.02.201818:00 UhrSchwarz-Weiß ErfurtSC PotsdamRiethsporthalle
Mi 28.02.201819:00 UhrSC PotsdamVCO BerlinMBS Arena Potsdam
Sa 10.03.201819:30 UhrSC PotsdamRote Raben VilsbiburgMBS Arena Potsdam

Hier können Sie sich den Online-Kalender mit allen aktuellen Terminen der Mannschaft downloaden: Klick hier

In den anschließenden Playoffs haben im Viertelfinale (Platzziffern 1-8; 2-7; 3-6; 4-5) die besser platzierten Mannschaften zunächst Heimrecht. Auch im Viertelfinale wird im Modus „best of three“ gespielt. Die Spielpaarungen für das Halbfinale (Platzziffern 1-4; 2-3) und Finale (Platzziffern 1-2) ergeben sich ebenfalls aus den Platzierungen nach der Hauptrunde. Das Halbfinale wird im Modus „best of three“, das Finale im Modus „best of five“ gespielt. Der Sieger der Playoffs ist Deutscher Meister.

Die Mannschaften auf Platz 10 und 11 steigen in die 2. Bundesliga ab. Die mit Sonderspielrecht ausgestattete Nachwuchsmannschaft des VC Olympia Berlin ist von der Wertung ausgenommen.

Zur Saison 2018/2019 steigen die beiden Meister der 2. Bundesligen in die 1. Bundesliga auf.

Share on Facebook18Share on Google+0Tweet about this on Twitter