US-Amerikanerin Nia Grant verstärkt den SC Potsdam

Die vakante Stelle auf der Mittelblock-Position hat der Volleyball-Bundesligist SC Potsdam mit keiner geringeren als der 1,88 Meter großen Nia Grant besetzen können. Die 25-jährige US-Amerikanerin spielte in der Saison 2016/2017 für den MTV Stuttgart, wechselte dann in die polnische erste Liga zum BKS Bielsko-Biala und kehrt nun in die Bundesliga zurück.

„Wir freuen uns, dass sich Nia Grant für uns entschieden hat“, sagt Cheftrainer Davide Carli. „Sie war schon bei Stuttgart eine der besten Mittelblockerinnen der Liga. Wir hatten sie schon eine Weile im Blick. Mit ihr erhöhen wir nochmals unsere Qualität in der Mannschaft.“ Ihre Stärke sieht der Potsdamer Coach vor allem auch im Angriff. „Sie hat viel Ruhe in ihren Angriffen.“

Nia Grant wuchs in einer sportlichen Familie auf, ihr Vater African spielte American Football in der NFL und andere Familienmitglieder waren in verschiedenen Sportarten aktiv. 2013 und 2014 spielte sie für die Pennsylvania State University und wurde zwei Mal College-Meister. 2015 wechselte sie nach Europa zum französischen Erstligisten Volley-Ball Nantes, ehe sie für Stuttgart am Netz stand und 2017 Vizemeister und DVV-Pokalsieger mit den Schwaben wurde.

 

Aktueller Kaderstand für die Saison 2018/19

Libero: Aleksandra Jegdic
Zuspiel: Alexa Dannemiller
Mittelblock: Sandra Szaboova, Nia Grant, Natalie Wilczek
Annahme-Außen: Anne Hölzig, Antonia Stautz, Eva Hodanova, Silvana Chausheva
Diagonal: Marta Drpa, Emilia Weske