Derby in der Herren-Regionalliga

Am Samstag steht das erste Potsdamer Derby in der Regionalligasaison an. Erstmals wird es nun SC Potsdam gegen USV Potsdam heißen. Beide Mannschaften gehen als Tabellennachbarn ins Rennen. Dies wird für zusätzliche Spannung sorgen.

Nachdem die Mannschaft von Trainer Gregor Steinke an den beiden vergangenen Spieltagen über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen musste, aber jeweils Nervenstärke zeigte und die Spiele für sich entschied, soll nun wieder ein 3-Punkte-Erfolg her.

Am 21. Oktober kam es in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee zum Spiel gegen die Nachwuchsnationalmannschaft vom VCO Berlin. Nach zwei klaren ersten Sätzen folgte, wie schon gegen Schöneiche zuvor, ein Einbruch in Satz 3 und 4. Der VCO der mit Max Schulz und Erik Röhrs zwei Spieler in seinen Reihen hatte, die aus dem Potsdamer Nachwuchs kommen, nutze seine Chance und sicherte sich noch einen Punkt. Der Tiebreak konnte anschließend wieder sicher gewonnen werden.

Dass es auch umgekehrt geht, bewies das Team nur eine Woche später beim Tabellenführer VFK Südwest. Hier gelang nach einem 0:2-Satzrückstand noch die Wende zum 3:2. Bei diesem Spiel feierten mit Jannik Sigl, der als Jugendspieler ab dem 5. Spieltag auch in der ersten Mannschaft antreten darf, und Jan Pollack, welcher nach Hochzeit und Flitterwochen erst im Oktober wieder zur Mannschaft stieß, ihre Saisonpremiere. Jan wurde auch direkt zum MVP gewählt.

Bis auf Daniel Wiese, der bei der Militärweltmeisterschaft in Rio de Janeiro gegen den Ball haut, stehen am Samstag im Derby alle Spieler zur Verfügung. Nach vier Tiebreaks in 5 Spielen sollte auch diesmal wieder ordentlich Spannung garantiert sein.

Also kommt am Samstag um 19 Uhr in die HMA und unterstützt unsere Männer!