SC Potsdam 2 mit herber 0:3 Niederlage bei SCALA

Nach dem Aufwärtstrend der letzten Wochen, der unsere 2. Mannschaft in der Tabelle der 3.Liga Nord auf Platz 4 klettern ließ, sollte auch im direkten Duell, um jenen vierten Platz, mit den Tabellenfünften SC Alstertal Langenhorn (SCALA) nachgelegt werden.

Die Vorzeichen waren jedoch alles andere als gut. Mit Zuspielerin Roxana Vogel, Libera Frances Kauffmann, Kapitänin Rosa Ahrenberg, der zweiten Libera Lea Arnold und Hauptangreiferin Emilia Weske fehlten gleich einige Leistungsträgerinnen. Ohne Diagonalangreiferin Emilia gelang in dieser Saison sogar noch überhaupt kein Sieg.

Das Spiel an sich kann man schnell zusammenfassen. Es setzte eine deutliche 0:3 Klatsche gegen hoch motivierte Hamburgerinnen. Die beiden ersten Sätze waren mit ein wahres Debakel. Von Beginn an liefen die SC-Mädels einem deutlichen Rückstand hinterher, dementsprechend endeten auch die Sätze mit 15:25 und 12:25 für die Gegnerinnen. Im dritten Durchgang gelang es das Spiel zunächst offen zu halten und sich sogar ein paar Punkte abzusetzen. Doch zur Satzmitte war alles wieder ausgeglichen und nach einem 18:18 Zwischenstand fing man sich einen vorentscheidenden 0:6-Lauf ein.

Durch das 0:3 (15:25/12:25/20:25) tauschten beide Teams die Plätze. In Anbetracht des Saisonziels Klassenerhalt sowie der Ausfallliste ist die Niederlage sicherlich zu verschmerzen. Wichtig wird es sein am Samstag gegen Parchim in der MBS Arena den Klassenerhalt auch rechnerisch perfekt zu machen. Spielbeginn ist um 15 Uhr, wir würden uns über zahlreiche Unterstützung freuen.