SCP 5 holt weitere Punkte in der Landesklasse

Nach dem sehr erfolgreichen ersten Spieltag eine Woche zuvor, hatte die 5. Damenmannschaft von Trainer Rick Schock am Samstag bereits die Gelegenheit, diesmal im ersten Heimspiel, wietere Punkte zu holen.

Klarer Erfolg gegen Zepernick

Am Samtag zeigte SC Potsdam V verschiedene Leistungen. In Spiel 1 gegen Zepernick konnten die Mädels eine bärenstarke Leistung zeigen. Schon von Anfang an war zu erkennen das die Mädels von Trainer Schock gut eingestellt waren. Im ersten Satz legten sie los wie die Feuerwehr und gewannen den ersten Satz Souverän und mit großem Abstand. Im zweiten Satz ließ man dann die Gegner besser ins Spiel kommen. Das Ergebnis war eine kurz Führung wie die Gäste aus Zepernick. Die Mädels zeigten stärke und konnten den Satz dennoch gewinnen. Durch viel Druck im Aufschlag und guten Abwehraktionen zeigten die Mädels die passende antwort und spielten den letzten dritten Satz gut zu ende. Am Ende stand ein 3:0 auf der Punktetafel.

Gegen Werder zu unerfahren

Nach dem guten ersten Spiel folgte ein eher schwaches zweites Spiel. Von Anfang an gab es Probleme in der Annahme, die man nicht abstellen konnte. Zu stark waren die Aufschläge der Gegner. Resultierend daraus konnten die Zuspieler des SC Potsdam nur sogenannte „Rettungspässe“ spielen. Auch im Angriff konnte man keinen Druck aufbauen. Einfache Leger konnte der Gegner nur verteidigen. Auch als man im dritten Satz den Druck erhöte und auf Augenhöhe mit dem Gegner agierte, machte sich die Erfahrung der Werderaner bezahlt. So musste man trotz Leistungssteigerung den dritten Satz abgeben und verlor das Spiel.

Mit 8 Punkten und Platz 3 kann von einem weiterhin guten Saisonstart gesprochen werden. Am 11.11. steht der  nächste Spieltag an. Gegner sind Heinersdorf und BW Brandneburg 3.