1. Spieltag Bezirksliga: Der Lernprozess geht weiter

Mit zwei Niederlagen im Gepäck sind die Basketballer des SC vom 1. Turnier der Saison aus Eisenhüttenstadt zurück gekehrt. Dort trafen sie am Sonntag auf die WSG Fürstenwalde II und den ausrichtenden Eisenhüttenstädter BV 1971. Es war mit positiven Akzenten ein lehrreiches Spiel.
Angetreten mit einer Acht-Mann-Rotation starteten wir gegen die WSG in die Saison, die kurz zuvor im ersten Spiel des Tages den Gastgeber mit 70:62 geschlagen hatten. Nach einem ausgeglichenen 1. Viertel (11:12) fand die WSG bessere Mittel und Wege, um wie schon gegen den EBV erfolgreich ihr Spiel aufzuziehen und durchzusetzen. Folglich hieß es zur Halbzeit 23:36 gegen uns. Mit einem 0:10-Lauf zu Beginn des 3. Viertels war dann auch recht schnell klar, wer als Sieger das Parkett verlassen wird. So stand am Ende eine doch deutliche 44:74-Niederlage zu Buche.

Im Spiel der Verlierer ging es dann kurz darauf gegen den Gastgeber. Auch hier konnten wir die Anfangsphase ausgeglichen gestalten (12:14 nach dem 1. Viertel) und Mitte des 2. Viertels sogar in Führung gehen. Leider sollten dies die letzten Punkte bis zur Halbzeit gewesen sein, während sich der EBV noch aufs Scoreboard und damit mit einem 6-Punkte-Vorsprung (20:26) in die Pause brachte. Das dritte Viertel war von einigen strittigen Entscheidungen bzw. No-Calls der Referees geprägt, was Eisenhüttenstadt zum Ausbau des Vorsprungs nutzte. Zwar verkürzten wir im letzten Viertel nochmals auf –8, konnten das Spiel aber nicht mehr drehen und letztendlich die 45:55-Niederlage nicht mehr verhindern.

Trotzdem hat gerade das letzte Spiel gezeigt, dass es der Mannschaft immer besser gelingt, zusammen zu finden und positive Akzente zu setzen. Daran gilt es dann beim nächsten Turnier am 15.09.2019 in Cottbus gegen den gatsgebenden BBC III und den Ludwigsfelder BC anzuknüpfen.

Download - Bereich

Hier können Sie unsere Mitgliedsantrag als PDF downloaden.

Download

Dateigröße: 1,4 MB