2. Spieltag Bezirksliga: Der Bann ist gebrochen!

Der 2. Spieltag führte die Basketballer in den Süden des Landes nach Cottbus. Von dort kehrten sie mit einer Niederlage gegen den gastgebenden BBC Cottbus III, aber auch mit dem ersten Saisonsieg gegen den BV Ludwigsfelde zurück. Neun Spieler traten die Reise in die Lausitz an (Danke an dieser Stelle für den Bus vom Verein) und trugen ihr Bestes zu diesem Ergebnis bei. Erstmals konnten wir dabei den Neu-Potsdamer Nils Vogel einsetzen, der kurzfristig von seinem vormaligen Verein frei gegeben wurde – hier geht unser Dank an den SV TU Ilmenau. Dazu konnten wir mit Paul Adamczyk und Stefan Gebauer auf zwei bewährte Kräfte der letzten aktiven Herrenmannschaft (Saison 2017/18) zurück greifen.

Das erste Spiel des Tages gegen den Gastgeber endete trotzdem mit einer 64:85-Niederlage. Wie in den Spielen zuvor, gestaltete sich das erste Viertel noch recht ausgeglichen. Ab dem zweiten Viertel ging es dann deutlich härter zur Sache. Die lange Leine der Schiedsrichter spielte dabei dem BBC in die Hände, während wir Anpassungsprobleme hatten. So erzielte der BBC aus unseren Ballverlusten einfache Körbe und gewann das Viertel mit 25:15. Im Gegensatz zu den ersten Spielen konnten wir dieses Mal jedoch den Negativlauf durchbrechen und das dritte Viertel mit 23:20 gewinnen. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir immerhin bereits mehr Punkte als bei den Endständen der vorherigen Spiele! Leider lief dann das letzte Viertel wieder ähnlich wie das zweite. Positiv ist aber, dass sich unser Nachwuchsspieler Vincent Neumann hier mit starken Leistungen präsentierte. Er zeichnete für 8 der 12 Punkte im Viertel verantwortlich und war damit nach Andreas Borsch (17 Punkte) zusammen mit Marco Knorr zweitbester Scorer des SC (je 12 Punkte).

Im zweiten Spiel gegen unsere Ortsnachbarn aus Ludwigsfelde war es dann soweit – der erste Saisonsieg, der mit 86:44 zudem recht deutlich ausfiel. Aus unserer aggressiven Zonenverteidigung heraus konnten wir immer wieder den Gegner zu schweren Würfen zwingen und/oder zu Ballgewinnen kommen. Besonders unser Nachwuchspieler Ali Kadhim war hier mit schnellen Händen und blitzartigen Attacken Richtung gegnerischen Korb ein Aktivposten. Letztendlich konnte er sich dadurch mit 17 Punkten als zweitbester Scorer auszeichnen. Den “Vogel” abgeschossen hat aber unser Neuzugang! Nils brachte sich mit 26 Punkten (wohlgemerkt in seinem 2. Spiel) auf das Scoreboard. Immer wieder gelang es, durch gute Bewegung des Balls und der Mitspieler freie Optionen für ihn zu schaffen. Davon profitierte ebenso der Rest der Mannschaft, so dass auch Marco Knorr, Kai Ganguin und Andy Borsch (12, 13 und 14 Punkte) mit doppelter Punktausbeute den Spieltag abschlossen.

Der nächste Spieltag wird am 20.10.2019 zu Hause ausgetragen, auch wenn wir aufgrund der Hallensanierung dafür nach Bornstedt ausweichen müssen. Gegner ist dann der KSC Strausberg.