U18: Kein Happy End zum Saisonabschluss

Das U18-Team des SC Potsdam beendete die Saison 2017-2018 nach zwei Niederlagen am vergangenen Sonntag auf dem dritten Platz.

Die Ausgangssituation vor dem Turnier war vielversprechend und anspruchsvoll zugleich: Mit einem Sieg war noch der Sprung auf Platz zwei möglich. Allerdings kündigte sich mit dem bereits als Meister feststehenden Nachwuchs aus Woltersdorf und dem Tabellenzweiten aus Nauen auch hoher Besuch an.

Im Spiel gegen Nauen merkte man beiden Mannschaften die Nervosität an. Viele Fehler in der Offensive brachten im ersten Spielabschnitt wenig Punkte aufs Scoreboard und die Gäste nahmen eine knappe 11:13 Führung mit ins zweite Viertel. Dort gelang es den Nauenern ihre Offensive zu stabilisieren, während bei den jungen Spielern des SC selbst einfache Korbleger nicht ihr Ziel fanden. Zur Halbzeit führten die Gäste mit 19:30. Zu Beginn der zweiten Hälfte kam der SC defensiv deutlich engagierter aus der Kabine, konnte einige Stopps und Ballverluste des Teams aus Nauen erzwingen, diese jedoch nicht in Punkte in der Offensive ummünzen. Nauen fand in der Folge vor allem Lösungen unter dem Korb und konnte sich nun immer deutlicher absetzen. Im Schlussabschnitt verwalteten die Nauener den Vorsprung, auch weil es dem SC nicht gelang, über längere Strecken auch in der Offensive Akzente zu setzen. Am Ende sicherte sich das Team aus Nauen einen 56-37 Erfolg und damit auch den zweiten Tabellenplatz.

 

Im zweiten Spiel des Tages gewann das Team aus Nauen nach einer hart umkämpften Partie mit  67-59 gegen den SV Woltersdorf.

 

Im letzten Spiel des Tages wollten die Jungs des SC sich mit einem Sieg aus der Saison verabschieden, doch das Team aus Woltersdorf zeigte von Beginn an, warum sie in dieser Saison so schwer zu bezwingen waren. Aus einigen guten Defensivaktionen spielten sie oftmals schnell nach vorn, schlossen dort erfolgreich ab und führten bereits nach dem erstenViertel mit 21:10. Für den Nachwuchs des SC schien der Korb an diesem Tag vernagelt zu sein und so konnte sich der Champion aus Woltersdorf immer weiter absetzen. Zur Halbzeit stand es 17-40 aus Sicht der Potsdamer.  Die steigende Frustration über die Leistung im Angriff, führte nun auch vermehrt zu Nachlässigkeiten in der Defensive, so dass es dem SC in keiner Phase des Spiels gelang den Rückstand weiter zu verkürzen. Woltersdorf gewann völlig verdient mit 81:39.

 

Wir gratulieren dem SV Woltersdorf zur Meisterschaft und dem SV Leonardo da Vinci Nauen zum zweiten Platz und bedanken uns für die fairen und sportlich anspruchsvollen Duelle in dieser Saison und freuen uns auf ein mögliches Wiedersehen in der kommenden Spielzeit.

 

Ein weiterer Dank geht an Spielleiter Steffen Maerten, die Kampfrichter und die Schiedsrichter, ohne die ein organisierter Spielbetrieb nicht möglich wäre.

 

Vielen Dank auch an dieser Stelle bereits an das Trainerteam Stefan Köhler und Max Lächelt, die die Mannschaft in dieser Saison im Training und an den Spieltagen betreut haben. Unsere U18 wird in den kommenden Wochen und Monaten weiter an Technik und Taktik arbeiten und plant in der nächsten Saison wieder anzugreifen.