Verletzungspech und Auswärtsniederlage

Beim 5. Spieltag der Bezirksliga Basketball Männer überschattete eine schwere Verletzung im Potsdamer Team die Auswärtsniederlage.

Nachdem der 4. Spieltag spielfrei für die Basketballer des SC war, führte sie der aktuelle Spieltag am vergangenen Sonntag nach Mahlow. Dort warteten der gastgebende Mahlower SV 1977 und der zweite Gast SSV Lok Bernau 4 auf den derzeitigen Tabellenneunten, der diesmal leider nur mit sieben Leuten anreisen konnte.

Bereits das erste Viertel im Spiel gegen Mahlow sollte entscheidend für das Spiel und den Rest des Tages sein. Zum einen wurde das Viertel mit 25:12 abgegeben, zum anderen verloren wir einen unseren Spieler mit einem Achillessehnenriss. Zwar konnte der Rest des Spiels noch positiv gestaltet werden, die Hypothek des Rückstands und der Spielerausfall wogen jedoch zu schwer. So stand am Ende neben der Verletzung dann auch eine enttäuschende 70:62–Niederlage zu Buche.

Die Story des zweiten unmittelbar darauf stattfindenden Spiels gegen Bernau ist schnell erzählt. Mit sechs verbliebenen Spielern, denen noch das Mahlow-Spiel in den Knochen steckte, war gegen die favorisierte und frische 10-Mann-Rotation der Bernauer nicht viel zu holen. Folglich fiel die Niederlage mit 62:98 dann auch entsprechend deutlich aus.

Weiter geht es am 01.12.2019 mit unserem zweiten Heimspiel – dann auch endlich in der frisch sanierten Halle der Steuben-Gesamtschule im Kirchsteigfeld. Dort treffen wir dann ab 10:00 Uhr im Derby auf den USV Potsdam 4 und um 14:00 Uhr auf die dritte Mannschaft des SSV Lok Bernau.

An dieser Stelle wünschen wir Kai nochmals alles Gute für eine baldige und vollständige Genesung.