WochenENDvorschau

Heimspielwochenende des Potsdamer Volleyballs, Halloween-Vorbereitung, Winterlager-Planung!

Wir wünschen Euch ein tolles Wochenende. Zückt Euren Terminkalender und tragt Euch unser Halloween-Fest am 31.10.2019 und das Winterferienlager für Ski- und Snowboardbegeisterte ein.
Informationen findet Ihr in unserem Veranstaltungskalender unter: https://www.sc-potsdam.de/veranstaltungen/

Alle Freunde des Volleyballs und speziell des SC Potsdams können sich am Wochenende auf tolle Heimspiele einstellen.

Samstag 26.10.

Heimspiel Landesliga Männer

OSZ 2/Zum Jagenstein 26
Ca. 13 Uhr SC Potsdam 3 – Wittstock
Ca. 15 Uhr SC Potsdam 3 – -Rehbrücke
Nach furiosem Saisonstart mit 6 Siegen steht die Mannschaft von Trainer Roman Elsner vor dem letzten Spieltag der Hinrunde. Somit also auch gegen die beiden letzten Teams der Liga denen man noch nicht am Netz gegenüber Stand. Besondere Brisanz hat hierbei das Duell gegen den Ortsnachbarn aus Rehbrücke. Viele Spieler haben in den letzten Jahren zusammen und auch gegeneinander gespielt. Aber auch das Duell gegen den Vorjahresmeister aus Wittstock verspricht Hochspannung. Mit 6 Punkten könnte die Tabellenführung auf 5 Punkte ausgebaut werden. Im Gegensatz zu den letzten beiden Punktspielen, bei denen jeweils nur 7 Spieler zur Verfügung standen werden diesmal 12 Spieler alles geben die Tabellenführung zu verteidigen.

Heimspiel Regionalliga Damen

Sporthalle Heinrich Mann Allee 103
16 Uhr SC Potsdam 2 – SG Einheit Zepernick
Am Samstag geht es für die Mannschaft von Trainer Björn Matthes gegen einen Gegner den die Mädels aus unzähligen Duellen im Jugendbereich nur allzu gut kennen. Die SG Einheit Zepernick gastiert in der Sporthalle Heinrich Mann Allee. Die Zepernickerinnen erwischten im Vergleich zu unseren Mädels einen durchschnittlichen Saisonstart. Der momentane Tabellenneunte ist jedoch auf keinen Fall zu unterschätzen. Auch im Vorjahr fingen sich die Panketalerinnen im Saisonverlauf und konnten, lange Zeit abstiegsbedroht, am Ende auf Platz 4 landen. Auch hier entspannt sich die Personallage. Trainer Matthes stehen diesmal gleich 10 Spielerinnen zur Verfügung. Damit dürften SCP-Mädels als Favorit ins Spiel gehen. Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung freuen.

Heimspiel 3. Liga Männer

19 Uhr SC Potsdam 1 – Eimsbütteler TV
Für die Männer vom SC Potsdam steht am Samstag das nächste Heimspiel gegen den Eimsbütteler TV an. Dabei soll den bisher ungeschlagenen Hamburgern am vierten Spieltag im Duell Tabellenvierter gegen -zweiter unbedingt die erste Saisonniederlage zugefügt werden. Mit einem Sieg könnte der SCP nach Punkten zum Kontrahenten aufschließen. Auch wenn die personalen Vorzeichen für die Potsdamer sehr schwierig stehen, sodass Spieler aus der zweiten Mannschaft den Kader am Wochenende auffüllen, gilt es deshalb vor heimischer Kulisse alles in die Waagschale zu werfen, um den dritten Sieg in Serie einzufahren. Eimsbüttel sorgte mit einem Sieg gegen Titelanwärter Schöneiche am vergangenen Spieltag für die erste echte Überraschung der Saison und wird dementsprechend selbstbewusst in die Partie gehen. Damit ist alles angerichtet für einen spannenden Volleyballabend.

Sonntag 27.10.2019

Heimspiel U14 2. Spieltag Landesmeisterschaft

10 Uhr Heinrich Mann Allee
Gleich 3 U14 Teams erhalten am Sonntag die seltene Chance in der heimischen Sporthalle Heinrich Mann Allee einen Spieltag auszutragen. In den Staffel B und C geht es um Auf- und Abstieg. Während Team 2 nach dem durchwachsenen 1. Spieltag vergessen machen will und den Wiederaufstieg in die A Staffel anpeilt, geht es für die jüngeren Mädels aus Mannschaft 3 nach dem knapp verpassten Aufstieg am 1. Spieltag in der C Staffel, darum diesmal eventuell den Sprung zu schaffen. Mannschaft 4 aus der Trainingsgruppe U14 2 muss sich nun in der nächst höheren Leistungsklasse beweisen.

Heimspiel Brandenburgliga Männer

OSZ 2/Zum Jagenstein 26
Ca. 13 Uhr SC Potsdam 2 – HSV Cottbus
Ca. 15 Uhr SC Potsdam 2 – Rot Weiß Schönow
Auch die zweite Herrenmannschaft von Trainer Lucas Thiel hat an diesem Wochenende Heimspiel. Im OSZ 2 wartet mit Schönow ein Mitaufsteiger aus der vergangenen Landesligasaison. Der andere Gegner vom HSV Cottbus ist dagegen die große Unbekannte. Zum einen gab es in den letzten Jahren keinen Vergleich gegen dieses Team und zum anderen hat die Mannschaft aus der Lausitz tatsächlich noch kein einziges Saisonspiel absolviert. Wir drücken unseren Nachwuchsathleten die Daumen.