Information

Ungewöhnlich für einen Verein auf dem flachen Land: Der SC Potsdam hat in seinen Reihen auch Bobsportler von internationaler Klasse. Zwar ist die Abteilung, gegründet erst im Jahr 2000, eine der jüngsten des SC; dennoch kann sie bereits auf eine eindrucksvolle Medaillenbilanz bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften sowie Weltcup-Rennen verweisen.

Zum guten Ruf beigetragen haben allen voran: Kevin Kuske mit vier Olympiasiegen sowie mehreren Welt- und Europameistertiteln; Kuskes Kompagnon beim Olympiasieg 2002, Carsten Embach; das Team um Manuel Machata mit den Potsdamern Christian Poser und Christian Schmacht. Als Newcomer erreichte Machata in der Saison 2010/2011 auf Anhieb Podestplätze in allen Wettbewerben. Am Ende standen gar der Titel des Weltmeisters und Weltcup-Siegers im Viererbob sowie der Pokal des Gesamt-Weltcup-Gewinners für Machata zu Buche.

Der Schlüssel zum Erfolg: Mit der „Potsdamer Anschieberschule“ wurde für Athleten aus unterschiedlichen Sportarten ein wichtiger Stützpunkt geschaffen. Trainingsstätten sind die Anschubbahn und die Anlagen im Sportpark Luftschiffhafen. Jörg Weber, Trainer des Olympiastützpunktes Bob sorgt hier dafür, dass es an talentiertem Nachwuchs nicht fehlt. Die Erfolge im Senioren- und Junioren-Bereich basieren aber auch auf einer engen Zusammenarbeit mit der BSR Oberhof, auf dessen Anlage das Bahntraining absolviert wird.

Download - Bereich

Hier können Sie unsere Mitgliedsantrag als PDF downloaden.

Download

Dateigröße: 1,4 MB