Floorball-Herren buchen Playoff-Ticket vorzeitig

Seit Ende Februar sind die Potsdamer Floorballer im Dauereinsatz, denn die heiße Phase der Saison steht an. Am vergangenen Samstag konnte dabei frühzeitig die Playoff-Teilnahme gesichert werden, das kam so:

SC Potsdam – BAT U21 8:1

Gegen den spielstarken Nachwuchs von BAT Berlin legte Potsdam zunächst gut los: Neuzugang Martin H. erzielte gleich seinen ersten Treffer auf Vorlage von Atte, Matti und Tim legten zeitnah auf 3:0 nach. Trotz dieses Vorsprungs kam es in den folgenden zehn Minuten zu einiger Unordnung, folgerichtig fiel ein Gegentor und es ging mit 3:1 in die Pause.

Im zweiten Abschnitt dann das Spiel der Potsdamer wieder konzentrierter und mit mehr Ballbesitz. Immer mehr zwangen wir BAT unser Spiel auf, gingen durch Richard (Vorlage Atte) und dann in Überzahl (!) durch Atte auf Vorlage von Martin H. beruhigend mit 5:1 in Führung.

Im Schlussdrittel galt es dann konzentriert weiter zu spielen und das taten wir: BAT kam kaum noch durch unsere Abwehr, umgehrt gelang das Paul sowie zweimal dem kongenialen Duo Martin H. auf Vorlage von Atte. Der Endstand von 8:1 war dann deutlich.

SC Potsdam – SG UHC Berlin / VfL Tegel 7:1

Gleich am Wochenende darauf ging es in Berlin gegen die Spielgemeinschaft vom UHC und Tegel. Mit einem Sieg konnte Platz 4 und damit die Playoff-Teilnahme rechnerisch gesichert werden. Wie gegen BAT konnten wir auch gegen die SG gut loslegen und gingen durch Micha auf Vorlage von Tim und Franzi mit Assist von Leon P. mit 2:0 in Führung.

Im Mitteldrittel ging es im Prinzip gut weiter: Ballbesitz und Chancenplus auf Potsdamer Seite. Was fehlte: Der Torerfolg. Der kam dann kurz vor Drittelende, aber auf der anderen Seite. Die SG konterte uns aus und verkürzte auf 2:1.

Dennoch ließen wir uns nicht beeindrucken und im Schlussabschnitt kam auch die Tormaschine wieder zum Laufen: Martin H. auf Vorlage von Atte, Martin F. auf Vorlage von Martin H. und Atte auf Vorlage von Martin F. Die zweite Reihe verwirrte nicht nur den geneigten Leser, sondern offensichtlich auch den Gegner. Insgesamt zeigte das gesamte Team eine souveräne Vorstellung, die in den letzten zwei Minuten noch durch zwei Unterzahltreffer von Atte (Vorlage Franzi) gekrönt wurde. Endstand 7:1.

Somit sicherten wir nicht nur die Playoffs, sondern auch mindestens Vorrundenrang drei. In den letzten beiden Vorrundenspieltagen gegen die direkte Konkurrenz geht es nun darum die beste Ausgangsposition zu erspielen. Am 17.3. geht’s gegen den aktuellen Tabellenführer BAT III.