Fuchs auf dem Weg zu alter Stärke

Annika Fuchs (SC Potsdam)

Gute Leistung von Speerwerferin Annika Fuchs: Die U 23-Europameisterin von 2019 (damals mit persönlicher Bestleistung von 63,68 Metern) erreichte bei den Austrian Open in Eisenstadt, Österreich, zum ersten Mal seit fast zwei Jahren eine Weite von über 60 Metern. Im vierten Versuch landete der Speer der 25-Jährigen bei 61,22 Meter – persönliche Bestleistung in diesem Jahr! Hinter Christin Hussong (64,87 Meter; LAZ Zweibrücken), Jo-Ane van Dyk (61,61 Meter; Südafrika) und Victoria Hudson (61,22 Meter; Österreich) bedeutete das am Donnerstag Rang vier für die Speerwerferin vom SC Potsdam. Fuchs: „Es geht wieder in die richtige Richtung. Ich freue mich jetzt auf die nächsten Monate und bin gespannt, was ich alles erreichen kann.“

Weitere Neuigkeiten aus der Leichtathletik beim SC Potsdam gibt es hier!

Foto: Annika Fuchs brachte den Speer wieder auf über 60 Meter (Quelle: SCP)

Datum: