Wir sind online – im Kinderkompass!

Unsere Leiterin der SC Potsdam Schwimmschule Pinguin und Diplom Sportwissenschaftlerin Kirsten Grandke schreibt über die wissenschaftlichen Aspekte des Baby- und Familienschwimmens und stellt unsere Pinguin Schwimmschule & Sport des SC Potsdam vor. Wir danken dem Kinderkompass für die Veröffentlichung. Viel Spaß beim Lesen und Staunen, wie Babyschwimmen die Säuglingsentwicklung stärkt.

Was Sie als frisch gebackenes Elternteil vom Babyschwimmen erwarten können, erfahren Sie hier von Kirsten Grandke, Diplom-Sportwissenschaftlerin und Leiterin der Pinguin Schwimmschule & Sport des SC Potsdam e.V.

Babyschwimmen – Begriffsklärung

Vorab einige Anmerkungen zum Begriff „Babyschwimmen“, der überall verwendet wird und trotzdem irreführend sein kann.

Babys können nicht schwimmen – im eigentlichen / sportlichen Sinne – und es gehören immer mindestens 2 Personen ins Wasser – das Baby und seine Begleit-, Bezugsperson (meist die Mutter oder der Vater).

Da Kinder im ersten Lebensjahr sich noch nicht als eigene Persönlichkeit verstehen, sondern als Teil ihrer Bezugsperson, ist der Besuch eines Babyschwimmangebotes eher eine Schule für Eltern, als für das Baby. So erfolgt das „Lernen“ und Anleiten vom Trainer/der Trainerin über das „Medium“ Eltern an das Baby. Hierbei sind Nähe und Intimität wichtig, um dem Baby körperliche und emotionale Sicherheit zu geben.

Sicherheit im Sinne von „Beschützen“ bedeutet, dass Eltern dem Kind die Portion Gelassenheit sowie Lernbereitschaft und Phantasie mitgeben, die es braucht, um spielerisch und vielseitig das Element Wasser zu entdecken.

Das Wort „Schwimmen“ selbst, ist ein klar definierter Begriff, der im Zusammenhang mit Babys nicht zutrifft. Schwimmen ist eine zielgerichtete Fortbewegung im Wasser von einem Punkt zum anderen mit gleichzeitig ständig kontrollierter Atmung. Das ist jedoch von den meisten Kindern – entwicklungsphysiologisch bedingt – frühestens im Alter von ca. 3 Jahren zu erlernen.

Zielsetzungen – Erwartungen an ein Babyschwimmangebot

Wenn das Baby Haut-an-Haut mit Mama oder Papa im Wasser ist und sie gemeinsam das Element erforschen, wird auf emotionaler als auch zwischenmenschlicher Ebene ein Kontakt hergestellt, der enger nicht sein und erlebt werden kann. Aus dem Umgang mit dem Wasser und genutzten Geräten wird der Erfahrungs- und Bewegungsraum des Babys erweitert. Es kommt zur Stimulation von Muskeln und Gelenken, welches die Motorik der Kinder anregt und fördert. Schlussendlich ist das größte Ziel, Sicherheit im Umgang mit dem Element Wasser zu erreichen und die Babys in jeder Beziehung mit Wasser vertraut zu machen. Dies ist eine gute Voraussetzung, um somit im entsprechenden Alter das Schwimmen dann auf ganz natürliche Weise zu erlernen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Babyschwimmen ist ab der 8.Woche möglich. Dabei sollte der Bauchnabel abgeheilt sein sowie die Kinder ein Körpergewicht von 4 kg haben. Wenn bei den U-Untersuchungen auch seitens des Kinderarztes keine Einschränkungen vorliegen, steht dem Schwimmen gehen nichts mehr im Weg.

Den richtigen Zeitpunkt muss jedoch jeder für sich selbst herausfinden, da nur eine positive Einstellung zum Babyschwimmen auch zum Gelingen dessen führen kann.

PRO und CONTRA im Kurzüberblick:

PRO

  • Förderung von Sensibilität, Gleichgewichtssinn, Motorik, Bewegungskoordination, Reaktionsfähigkeit
  • Früheste Möglichkeit der spielerisch-sportlichen Betätigung
  • Herz-/Kreislauf-Training
  • Stärkung des Immunsystems
  • Körpererfahrung / Gleichgewichtstraining
  • Unabhängigkeit von der Schwerkraft an Land (anderer Erfahrungsraum)
  • Gesundheitserziehung / Prävention
  • Wassergewöhnung und -sicherheit

CONTRA

CONTRA ABER
Der Mensch gehört nicht ins Wasser Wir sind von Wasser umgeben
Infektionsgefahr Besteht unter Einhaltung normaler hygienischer Bedingungen nicht
 Gehäufte Infekte Studien zeigen das Gegenteil -> geringere Infektanfälligkeit
Chlorwasser Bei vorschriftsmäßiger Dosierung für Augen, Ohren und Nase nicht schädlich
Empfindliche Haut Ist ein generelles Problem, auch beim Waschen/Duschen bedarf es besonderer Pflege
Überforderung der Kinder Nicht unter richtiger Anleitung

Auswirkungen von Babyschwimmen zusammengefasst:

  • Babyschwimmen ist die frühestmögliche Art der spielerisch-sportlichen Betätigung.
  • Es bewirkt günstige körperliche Effekte z.B Herz-/Kreislauf-System und Muskulatur.
  • Die sensomotorische Entwicklung wird frühestmöglich gefördert.
  • Die Bewegungsmöglichkeit ist unabhängig von der Schwerkraft an Land.
  • Es ist sinnvoll im Sinne von Gesundheitserziehung / Prävention.
  • Ziel ist die Wassergewöhnung und Sicherheit.
  • Eine große Intimität entsteht durch den intensiven Körper-/ Hautkontakt.
  • Eine Zeit ohne äußere Ablenkungen und daher ungeteilte Aufmerksamkeit.
  • Durch gemeinsames Spielen/Ausprobieren/Erleben wird die Eltern-Kind-Beziehung gefördert und vertieft.
  • Außerdem wird durch gemeinsames Lernen im Wasser das Verständnis füreinander gefördert, Vertrauen/Zutrauen vertieft und die Kommunikation verbessert.
  • Die frühe Kontaktaufnahme der Kinder zu „Fremden“ lässt die Kinder oftmals unproblematischer mit unbekannten und veränderten Situationen umgehen.

Zum Thema „Rund ums Baby“ bietet der SC Potsdam e.V. mit seiner vereinseigenen Schwimmschule & Sport zahlreiche Baby- und Kleinkindschwimmangebote, bei denen das Baby gemeinsam mit seiner Mami oder seinem Papi eine Menge Spaß an der Wassergewöhnung hat. Hautnahe Eltern-Baby-Bindung auf einer ganz besonderen Ebene!

Die Pinguin Schwimmschule & Sport des SC Potsdam e.V. ist eine durch den Landesschwimmverband Brandenburg mit dem Schwimmgut Zertifikat ausgezeichnete Einrichtung für seine hervorragende und qualitativ hochwertige Wassergewöhnung und Schwimmausbildung im Baby-, Kleinkind-, und Kinderbereich.

An einem seiner Standorte im Familienstadtteil Potsdam-Nord bietet der Verein ein familiäres und herzliches Umfeld für Familien und Babys sowie weitere Angebote im Bereich Eltern-Baby-Sport.

 

SC Potsdam e.V.

Pinguin Schwimmschule

Erich Mendelsohn Allee 87
14469 Potsdam

Telefon: 0331 – 58 18 220

E-Mail:  pinguin@sc-potsdam.de

 

Klicken Sie sich in den Kinderkompass: http://kinderkompass-online.de/baby-und-familienschwimmen/

Download - Bereich

Hier können Sie unsere Mitgliedsantrag als PDF downloaden.

Download

Dateigröße: 1,4 MB