Potsdamer Turnerinnen starten stark ins neue Jahr

Unter starker Konkurrenz von Teilnehmerinnen aus vielen Vereinen aus den Bundesländern Mecklenburg- Vorpommern, Berlin und Brandenburg mussten sich die Potsdamer Turnerinnen am vergangenen Wochenende in Ihrer Athletik und gleichzeitigen Beweglichkeit messen lassen. Sie zeigten, dass sie u.a. schnell sprinten und klettern können, aber auch gleichzeitig perfekt Spagat und Brücke hinbekommen.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Fast alle Teilnehmerinnen haben die hohen Anforderungen des Deutschen Turnerbundes (mindestens 50 Punkte von 100) mit Bravour erfüllt. Alle zeigten, dass sie es kräftemäßig drauf haben und stark in diese Saison starten werden!

Unsere Jüngsten in der Altersklasse 6 zeigten sich bei ihrem ersten Wettkampf im nordostdeutschen Vergleich stark und (teils wortwörtlich) bissig. Sie holten sich 59,5 Punkte, 57,5 Punkte und 43,5 Punkte und können stolz auf diese Ergebnisse sein.

In der Altersklasse 7 mischten Ylva Petermann und Maya Kaulfürst (beide 81 Punkte), Linn Grandke (80 Punkte), Hermine Plank (76,50 Punkte) und Lena Fettien (74 Punkte) ganz stark vorne mit. Johanna Luthardt holte sich tolle 44 von 100 Punkten.

In der Altersklasse 8 vertraten Anna Victoria Kneip und Yidou Liu die Potsdamer Riege und holten sich 57 Punkte und 47 Punkte. Für Yidou war es ihr Debut bei der Atlethischen Norm. Sie zeigte sich stark und dass, wo sie doch erst seit September letzten Jahres in der Turntalentschule Luftschiffhafen intensiv trainiert.

Romy Kosch aus der Altersklasse 9 konnte aufgrund ihrer Handgelenksprobleme nicht ihre gewohnte Stärke zeigen und musste leider an vielen Stationen passen. Sie und Josefin Fischer trainieren nun am Turnzentrum Berlin, wo nur die besten Turnerinnen aus dem nordostdeutschen Raum aufgenommen werden.

Das Trainerteam gratuliert den beiden und wünscht ihnen weiterhin maximale Erfolge in ihrer sportlichen Laufbahn!