Kathy Radzuweit beendet ihre Karriere

Kathy Radzuweit war die bekannteste Volleyballerin des Bundesligisten SC Potsdam. Nach 17 Jahren als Profi beendet die 33-Jährige nun ihre Karriere. Sie spielte in den vergangenen 3 Jahren für Potsdam und galt als großer Gewinn für das Erstligateam.

Radzuweit hat in Deutschland, Italien und Aserbaidschan gespielt und insgesamt 204 Länderspiele absolviert. Schon zu Beginn ihrer Karriere wechselte sie von der Diagonal- auf die Mittelblockposition. Dort konnte sie sich als beachtliche „Wand“ etablieren – bei der EM 2003 in der Türkei war sie beste Blockerin aller EM-Teilnehmerinnen! Die Olympischen Spiele 2004 in Athen waren einer der Höhepunkte in ihrer Karriere.

Gern hätte Radzuweit im SC Potsdam weitergemacht: „Aber Potsdam will sich auf meiner Position im Mittelblock verändern. Das muss ich akzeptieren. Die letzte Saison war nicht gut von mir, wegen eines angebrochenen Fingers bin ich einfach nicht mehr in den Rhythmus gekommen“, so die Spielerin.

Zwar gibt es Anfragen von anderen Vereinen, aber „ich möchte in Potsdam bleiben, sehe hier eine berufliche Zukunft“, sagt Radzuweit. Mit Hilfe des SC Potsdam und der Firma ST Gebäude konnte sie seit der vergangenen Saison ein Praktikum neben dem Leistungssport absolvieren. Die gelernte Bürokauffrau hatte dadurch die Chance, wieder einen Einblick in das normale Berufsleben zu bekommen. Sie möchte in Zukunft wieder im kaufmännischen Bereich tätig werden.

„Wir danken Kathy Radzuweit für ihren Einsatz und ihre Verdienste um das Erstligateam des SC Potsdam. Sie hatte als eine der besten Blockspielerinnen der Bundesliga einen großen Anteil an den Erfolgen des SC Potsdam. Wir wünschen Kathy für die berufliche Zukunft alles Gute“, sagte SC Potsdam Geschäftsführer Peter Rieger.

Der SC Potsdam wird Kathy Radzuweit am 25. September 2015 in der MBS Arena am Luftschiffhafen offiziell verabschieden. An diesem Tag bestreitet der Bundesligist am Abend sein Auftaktmatch beim 4. Internationalen Potsdamer Volleyball Master.

Die Position von Kathy Radzuweit wird in Zukunft die 19-Jährige Nationalspielerin Wiebke Silge einnehmen.

Porträt

Geburtsdatum: 02.03.82
Geburtsort: Berlin
Größe: 1,96 Meter
Spitzname: „Ratze“
Position: Mittelblockerin
Länderspiele: 204
Verein: SC Potsdam
Bisherige Vereine: CJD Berlin, VC Olympia Berlin, Volley Cats Berlin, TSV Bayer 04 Leverkusen, Minetti Infoplus Vicenza/Italien, Pallavolo Donoratico/Italien, VT Aurubis Hamburg, Baku/AZE, ab 2012 SC Potsdam

Sportliche Erfolge: 1998 World Youth Games in Moskau 6. Platz
2000 EM der Juniorinnen in der Schweiz 5. Platz
2001 WM der Juniorinnen in der Dom. Rep. 9. Platz
2001 EM in Bulgarien 9. Platz
2002 Grand Prix 3. Platz
2002 WM in Deutschland 10. Platz
2003 EM in der Türkei 3. Platz
2004 Olympische Spiele in Athen 9.Platz
2005 EM in Kroatien 11. Platz
2007 EM in Belgien & Luxemburg 6. Platz
2009 EM in Polen 4. Platz
2010 WM in Japan 7. Platz
2011 Klub-Weltmeister
2012 Meister und Pokalsieger in Aserbaidschan