Mit einer Feuershow auf das Spielfeld

Nach dem Halbfinale um den DVV-Pokal gegen den SSC Palmberg Schwerin und dem schweren Auswärtsspiel beim Dresdner SC 1898 vor einer Woche, sind die Mecklenburgerinnen erneut Gast beim SC Potsdam. Diesmal geht es in dieser Spitzenbegegnung am Sonnabend ab 19.00 Uhr, um Meisterschaftspunkte in der MBS-Arena.

Für die Mannschaft von Trainer Guillermo Naranjo Hernandez ist es wiederum eine große Herausforderung, die nicht größer hätte sein können, denn mit Schwerin gibt der in dieser Saison mit acht Siegen souverän agierende amtierende Deutsche Meister und klarer Tabellenführer erneut seine beachtliche Visitenkarte im Sportpark Luftschiffhafen ab.

Die Schweriner reisen sicherlich nach dem durchaus zu erwarteten Erfolg in der CEV Volleyball Champions League vom Dienstag, nach einem überzeugenden Auftritt gegen Imoco Volley Conegliano (ITA), motiviert und auch favorisiert nach Potsdam, um ihre Siegesserie, als das neben Stuttgart noch einzige unbezwungene Team der Liga fortzusetzen.

Beim äußerst knappen 2:3 im Pokalspiel gelang dem SC Potsdam ein großer Fight. Daran möchte man unbedingt wieder anknüpfen und den Gästen sowie Zuschauern in der Halle großen Sport bieten.

Teammanager Eugen Benzel blickt recht optimistisch auf den Sonnabend, „wir sind durchaus in der Lage und können Schwerin ärgern. Wenn wir Samstag an die Leistung aus dem Pokalspiel von vor zehn Tagen anknüpfen, werden wir den Tabellenführer wieder in die Bredouille bringen.“ Er hofft, „dass wir mindestens einen Punkt mitnehmen, es können aber gern auch zwei oder drei sein“.

Wie groß das Interesse in der Stadt an diesem Volleyballfight ist, belegt der bisherige Vorverkauf, der auf eine volle Arena schließen lässt. Der Verein wird diesen Spieltag, welcher von der AOK Nordost präsentiert wird, mit tollen Überraschungen für die Fans krönen.

So wird u.a. das Auflaufen und Begrüßen der Spielerinnen mit einer Feuershow begleitet. Natürlich lässt sich der Weihnachtsmann dieses Ereignis nicht entgehen und mit Gaben seinen eigenen Beitrag an diesem Abend leisten.

Die MBS-Arena öffnet um 17.30 Uhr.

Tickets können unter: TICKETS erworben werden.