Münster – der Auftakt für eine intensive Spielwoche

Den Auftakt des Spieltages bestreiten die Mädels bereits am Freitag um 18.30 Uhr, wo der SC Potsdam den USC Münster empfängt. Für die Fans, die nicht in der MBS-Arena dabei sein können, wird dieser Meisterschaftsvergleich live in Sport1 übertragen.

Für die Gastgeberinnen beginnt an diesem Freitag eine mehr als spektakuläre Woche mit großen Herausforderungen, denn innerhalb weniger Tage müssen insgesamt vier Spiele absolviert werden. Dies alles erfolgreich zu meistern, stellt das Management, Trainerteam und die gesamte Mannschaft vor eine Mammutaufgabe und große Belastung, die mit dem USC Münster in der Meisterschaft beginnt, zweimal gegen Kairos PONTA DELGADA (POR) im Europapokal fortgeführt und dem DVV-Pokal, wo die Roten Raben Vilsbiburg der Gegner sind, abgeschlossen wird.

Nach diesem vierten Spiel wird die Liga am kommenden Sonntag erwartungsvoll in die MBS-Arena blicken, denn da werden die Halbfinalpaarungen der Frauen ausgelost.

So ist eigentlich für den SC Potsdam jetzt jeder Vergleich für sich eine Generalprobe für die jeweilig folgende Aufgabe.

Jetzt geht es für das Team erstmal darum, Spiel für Spiel zu bestreiten und am Freitag, wo der Videobeweis wieder zum Einsatz kommt, erfolgreich die Punkte in der Meisterschaft gegen den USC Münster zu erkämpfen, um damit weiterhin die derzeitige Tabellenposition zu halten.

Nach dem schweren Fünfsatzkrimi im ‚Rabennest‘ von vor einer Woche, hat sich die Mannschaft regeneriert und wurde punktuell auf den Vergleich mit der Mannschaft aus Westfalen vorbereitet – kann aber Anett Nemeth (Diagonal) gegen den USC nicht einsetzten, sie hatte sich in Vilsbiburg verletzt. Trainer Guillermo Hernandez kann am Freitag auf Adela Helic (Diagonal) zurückgreifen, sie ist wieder voll belastbar.

„Wir freuen uns wieder auf ein Heimspiel, allerdings mit aktualisierten Hygieneregeln. Der Vorverkauf läuft recht gut. Uns steht ein attraktiver Gegner gegenüber, der immer um jeden Ball sowie Punkt kämpft. Daraus ergibt sich für das Team, dass wir unser eigenes Spiel in Sachen Durchschlagskraft konsequent bis zum Ende eines jeden Satzes durchbringen müssen. Schließlich geht es um wichtige Punkte für die Meisterschaft“, so Teammanager Eugen Benzel.

In der MBS-Arena sind folgende Hygieneregeln verbindlich:

Die MBS-Arena öffnet bereits um 17.00 Uhr.

Datum: