SC Potsdam gegen VC Wiesbaden

Nur ein paar Tage liegt der Erfolg im 1/8 Finale des Pokals zurück, da dürfen die  Spielerinnen des SC Potsdam im nächsten Heimspiel in der Bundesliga wieder auf das Spielfeld der MBS-Arena.

Noch mit etwas Rückenwind vom vergangen Mittwoch freuen sie sich sehr auf die Begegnung am Sonntag gegen den VC Wiesbaden. Es treffen zwei junge Mannschaften aufeinander, die viel Energie und Kampfgeist haben, wie man in den letzten Spielen sehen konnte. Der Vorteil des SC Potsdam könnte der souveräne Sieg im Pokalspiel sein, da dieses vom VC Wiesbaden nach einer 2:0 Führung vom USC Münster in einen 2:3 Sieg umgewandelt wurde. Dies war sehr enttäuschend für das Team.

Unsere Damen sind jedenfalls topfit. Alle sind gesund und haben sich an ihrem freien Tag gut regenerieren können. Nun gilt das was Cheftrainer Davide Carli sagt: „ Wir müssen noch viele Dinge verbessern und ausprobieren um herauszufinden, was das optimale System für uns ist. Es gehen viele Dinge auf, aber einige müssen noch optimiert werden.“ Außerdem schwärmt er: „Wir freuen uns schon sehr auf das Heimspiel und die tolle Stimmung in der MBS-Arena. Bei einer Unterstützung wie vergangenen Samstag gegen Schwerin werden wir eine große Schlagkraft haben!“

Wir freuen uns sehr, dass wir für den berühmten Münzwurf für die Seitenwahl unseren 5. Platzierten von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro Geher Christopher Linke gewinnen konnten. Unser Topathlet wird sicherlich auch ein paar Autogrammkarten für die Fans dabei haben.

Nun gilt es für den SC Potsdam auf Punktejagd zu gehen und sich noch mehr Selbstbewusstsein für die bestehenden Aufgaben zu erarbeiten. Nach dem Top-Ergebnis vom Mittwoch sind wir sehr guter Dinge und wünschen maximale Erfolge.

 

 

Datum: [Bearbeitet am: ]