SC Potsdam steht im DVV-Pokal Halbfinale

Die Damen des SC Potsdam stehen erstmals in der Vereinsgeschichte im DVV-Pokal-Halbfinale. Die Mannschaft von Trainer Davide Carli aus der Brandenburger Landeshauptstadt behauptete sich am Mittwochabend bei den Ladies in Black Aachen mit 3:1 (25:17, 26:28, 25:20, 25:22).

Im Halbfinale am Mittwoch, den 23. November treffen die Potsdamerinnen in einem Heimspiel in der MBS-Arena  um 19.00 Uhr auf den Schweriner SC, der sich mit 3:0 beim USC Münster behauptet hatte. Das zweite Halbfinale bestreiten der MTV Stuttgart (3:0-Sieger gegen Pokalverteidiger Dresdner SC) und die Roten Raben Vilsbiburg (3:1 beim Köpenicker SC). Das ergab gestern Abend die Auslosung in Dresden.
Potsdams Kapitän Lisa Rühl jubelte nach dem größten Erfolg in der Vereinsgeschichte: „Es war wieder ein Match mit viel Auf und Ab. Im ersten Satz hatten wir stark begonnen, im zweiten die Aufholjagd wohl ein bisschen zu spät gestartet. Trotzdem haben wir uns am Ende durchgekämpft. Gegen Schwerin daheim – das wird ein tolles Pokal-Halbfinale.“
Auch Trainer Davide Carli lobte: „Ich bin stolz auf meine junge Mannschaft. Aachen war ein schwerer Gegner, wir mussten hart kämpfen, wurden aber am Ende dafür belohnt.“

Alle Fans haben jetzt schon die Möglichkeit sich ein Ticket für das Spiel zu sichern. Alle Saisonkarten gelten für dieses Pokal-Halbfinale, somit muss sich kein Inhaber ein Ticket sichern, sondern einfach nur vorbeikommen und tatkräftig unterstützen.

Euer SC Potsdam

Datum: