Vertrag mit Aleksandra Jegdic verlängert

Der SC Potsdam gibt hiermit eine wichtige Personalentscheidung für die bevorstehende Saison bekannt. Der Verein hat den Vertrag mit Aleksandra Jegdic (Libero) um weitere zwei Jahre verlängert.

Nach der Vertragsunterzeichnung äußerte sie, „ich bin glücklich, weiterhin in meinem Lieblingsclub spielen zu können. Der SC Potsdam ist mein zweites Zuhause und ich habe bisher drei wundervolle Jahre verbracht. Ich freue mich auf die neue Saison und möchte mit dem Club gerne wieder ein Finale bestreiten“.

Aleksandra spielt seit 2018/2019 im Erstligateam. Bevor die Serbin nach Potsdam kam, war sie in ihrem Heimatland, beim OK Sparta Subotica, aktiv. Vom ersten Spiel beim SC Potsdam an, war die 26-Jährige auf ihrer Liberoposition eine zuverlässige, feste und gesetzte Größe im Team von Cheftrainer Guillermo Hernandez, welche sich durch eine enorme Leistungskonstanz auszeichnete und sorgte damit für viel Stabilität in der Mannschaft.

Schon in ihrer ersten Saison beim SC Potsdam überzeugte sie die Trainer der gegnerischen Mannschaften mit ihrem Können , denn sie wurde von ihnen viermal als „MVP“ gewählt. Diese Ehrung erhielt sie bisher insgesamt elf Mal, was für eine Spielerin in ihrer Position etwas Besonderes in der Liga darstellt.

„Wir sind sehr glücklich, mit Aleks verlängern zu können und ganz wichtig für uns, gleich um zwei Jahre. Wir wollen unseren Fans, auch wenn etliche Spielerinnen den Verein verlassen, Gesichter bieten, die Potsdam ausmachen und da ist Aleks eine der Personen, welche da eine wichtige Rolle spielt. Sie hat sich über die Jahre sehr gut entwickelt und ist immer besser geworden. Sie zählt zu den besten Liberas in Deutschland. Aleks hat einen guten Charakter, was der Mannschaft in vielen Situationen auf und neben dem Feld hilft. Sie ist äußerst wichtig für das kommende Team“, bemerkt Sportdirektor Toni Rieger zur Vertragsverlängerung mit Aleksandra Jegdic.

 

Foto: Nicol Marschall

Datum: