Emilia Weske im EM Quali-Kader

Knapp 2,5 Jahre nach der Sichtung wird es für die U18 Nationalmannschaft erstmals ernst. Die EM-Qualifikation im ungarischen Jászberény soll der Grundstein für die Teilnahme an der  U18 Europameisterschaft im April sein. Mit dabei unsere Emilia.

Auf den ersten Blick, sollten wir als Topfavorit in die Gruppe F gehen. Gegner sind neben Gastgeber Ungarn, Dänemark und Spanien. Allerdings ist es der erste internationale Härtetest des Jahrgangs 2000/2001 und somit sind auch die Gegner eine kleine Wundertüte. Starten wird das Team von Bundestrainer Jens Tietböhl gegen die Spanierinnen am Freitag. Der Turniersieger fährt zur EM nach Arnheim (NED).

Für Emilia ist die Nominierung ein toller Erfolg. Der Jahrgang ist überaus stark besetzt und sie ist eine von wenigen Nichtsportschülern, die in Ungarn dabei ist. Seit 2012 spielt die 1,90 große Diagonalangreiferin beim SC Potsdam und ist momentan hauptsächlich beim SC Potsdam 2 in der 3. Liga aktiv. Erst kurz vor Weihnachten, beim 3:1 gegen den VCO Berlin,  durfte sie das erste Mal in der Bundesliga auf das Feld und konnte gleich einen Punkterfolg feiern. Die Teilnahme jetzt ist ein weiterer Schritt für ihre sportliche Entwicklung.

Wir freuen uns sehr und wünschen Emilia, sowie dem gesamten deutschen Team eine erfolgreiche Qualifikation.

Spiele in der deutschen Mannschaft in Ungarn:

Freitag                 13.01.   GER – ESP           19:30 Uhr

Samstag              14.01.   GER – DEN          19:30 Uhr

Sonntag               15.01.   GER – HUN         17:00 Uhr