U14 Jungs holen souverän den LM-Titel

Am Sonntag fand in Cottbus die U14 Landesmeisterschaft der Jungen statt. Das Team von Trainer Christoph Heyne ging als Topfavorit ins Rennen. Auch die zweite Mannschaft rechnete sich durchaus Halbfinalchancen aus, konnte allerdings nicht in Bestbesetzung antreten.

Die Auslosung ergab folgende Gruppen:

Gruppe A

Netzhoppers KW

SV Schulzendorf

SV Energie Cottbus

Gruppe B

SC Potsdam 1

SC Potsdam 2

VC BW Brandenburg

 

Team 1 souverän zum Gruppensieg, Team 2 scheitert knapp

Zunächst spielten die beiden SCP-Teams das ungeliebte Vereinsduell aus. Standesgemäß setzte sich die Erstvertretung 2:0 (25:8/25:6). Mannschaft 2 spielte mit deutlich zu viel Respekt , um ernsthaft gegenzuhalten.

Für den SCP-1 folgte nun schon das Spiel, um den Gruppensieg  gegen den VC Blau Weiß Brandenburg.  Ein gutes Aufschlagsspiel sowie eine sichere Annahme ebneten schnell den Weg zum 2:0 (25:8/25:6) Erfolg. Trainer Heyne zeigte sich mit der konzentrierten Leistung zufrieden und konnte auch personell einiges ausprobieren. Damit wurde der angestrebte Gruppensieg gesichert.

Im abschließendem Gruppenspiel unserer Zweiten gegen Brandenburg.  Es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit vielen langen und ansehnlichen Ballwechseln. Leider fehlte am Ende das nötige Glück und das Spiel ging 1:2 (15:25/25:22/12:15) verloren.  Somit folgte der bittere Gang in das Spiel um Platz 5.

 

SCP 1 ohne Mühe, Team 2 am Ende mit Platz 5  

Im Halbfinalduell gegen Schulzendorf konnte erneut stark aufgespielt werden. Die Heyne-Schützlinge legten enorme Spielfreude an den Tag und konnten mit durchweg guter Stimmung den Gegner deutlich in die Schranken weisen. Somit war nach einem nie gefährdeten 2:0 (25:16/25:3) der Finaleinzug und die NOM-Quali perfekt.

Team 2 lieferte sich im Spiel um Platz 5 ein Auf- und Ab mit den Gastgebern aus Cottbus. Sehr gute Aktionen sowie vermeidbare Fehler wechselten sich ab. Somit ging es in den Tiebreak, in dem die SCP-Talente die besseren Nerven hatten und sich den fünften Platz sicherten.

 

Goldmedaille für die SCP-Jungs  

 Auch im Endspiel zeigte sich, dass unsere Jungs den Gegnern auf Landesebene deutlich überlegen sind. Ein sehr gutes Aufschlag-Annahmespiel ließen auch hier nie Zweifel am Ausgang des Spiels aufkommen. Durchschlagskräftiger im Angriff und mit enormem Spielwitz konnte der Landesmeistertitel gesichert werden. Herzlichen Glückwunsch!

Trainer Christoph Heyne bilanzierte nach dem Titelgewinn: „Es war heute von Allen eine überzeugende Leistung und wir konnten unser Favoritenrolle gerecht werden. Nun sind wir alle auf die Konkurrenz aus Berlin und Sachsen Anhalt gespannt. Gegen die Meister und Vizemeister dieser Verbände kommt es am 07.04. zu Regionalmeisterschaft. Hier bin ich positiv gestimmt, dass sich die Jungs mit dem DM-Ticket belohnen. Schon in der kommenden Woche warten bei unserem U14 Turnier aber andere Kaliber auf uns. Vielen Dank an alle Eltern für die Unterstützung in der Halle.“

 

Landesmeister U14 2019: Richard Wiedmer, Henry Eisold, Jared Nürnberger, Hannes Röhrs, Emil Stodtmeister