U16 bleibt weiterhin auf der Erfolgsspur

Am Sonntag fand in der heimischen Da Vinci Halle der 2. Spieltag zum U16 Landespokal weiblich statt. Es war wieder ein sehr erfolgreicher Spieltag der mit dem 1. Platz für die U16 II und mit dem 3. Platz für die U16 III endete.

Auch wenn es diesmal nicht so einfach für unsere beiden Potsdamer Teams, wie am ersten Spieltag war. Die heutigen Gegner haben uns das Leben das eine oder andere Mal nicht einfach gemacht und man brauchte in manchen Situationen wieder starke Nerven – so Trainer Uli Naujoks. Die Mädels der U16 II haben die Vorrunde in ihrer Gruppe noch mit zwei relativ klaren und ungefährdeten Siegen für sich entscheiden können. Mit 25:10/25:14 gegen Wildau und mit 25:13/25:18 gegen Wriezen.

Die Mädels der U16 III konnten die Vorrunde in ihrer Gruppe als Zweiter abschließen. Gegen die starken Mädels aus Eisenhüttenstadt gab es eine knappe und umkämpfte 18:25/24:26 Niederlage. Schade – aber gut gekämpft Mädels. Gegen die Schlafmützen aus Ludwigsfelde gab es dann einen viel umjubelten 25:21/25:20 Erfolg und somit wurde auch der Einzug ins Halbfinale erreicht.

Im Halbfinale dann kam es zum rein Potsdamer Duell. Im ersten Satz konnten sich die Mädels von Team 2 mit 25:6 sehr deutlich durchsetzen. Der zweite Satz blieb aufgrund einer großen kämpferischen Leistung von Team 3 bis zum Schluss sehr spannend. Mit 25:23 ging dieser Satz dann recht knapp an das Team 2 und somit wurde der Einzug ins Finale gefeiert.

Im Spiel um Platz 3 trafen dann unser Team 3 auf die Mädels aus Wriezen. Auch hier ging es bis zum Ende hin und her und es blieb bis zum Schluss sehr spannend und nervenaufreibend. Doch durch eine gute Moral behielten unsere Mädels die Oberhand und siegten unter großem Jubel mit 25:22/25:22. Somit wurde der 3. Platz beim heutigen zweiten Spieltag erreicht -Klasse gemacht Mädels.

Im Finale dann trafen unsere Mädels von Team 2 auf Eisenhüttenstadt. Auch hier entwickelte sich ein spannendes Spiel und teilweise sogar auf Augenhöhe. Die Mädels aus Eisenhüttenstadt haben durch gute Aufschläge und starke Angriffe unseren Mädels das Leben bis zum Ende recht schwer gemacht. Aber unterm Strich setzte sich unser druckvolleres Spiel mit starken punktebringenden Angriffen durch. Mit 25:21/25:20 wurde das Spiel schließlich unter großem Jubel gewonnen.

Top Mädels. Nach dem 1. und 2. Platz beim ersten Spieltag folgte heute also ein erneuter 1. Platz und ein 3. Platz. Wir können also mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Trotzdem müssen wir konsequent weiter trainieren und uns stetig weiter verbessern. Besonders die vielen Aufschlagfehler heute müssen deutlich minimiert werden – so bilanzierte Trainer Uli die heutige Leistung.

An dieser Stelle auch wieder der herzliche Dank an die vielen Eltern die mit dem Buffet, beim Verkauf oder auf der Tribüne tatkräftig und lautstark unterstützt haben.

Für die Mädels der Landesklassemannschaft SC Potsdam VI lief es am Samstag in der heimischen Halle des OSZ 2 beim 2. Spieltag in der Landesklasse Nord nicht so erfolgreich.

Nachdem man beim 1. Spieltag noch beide Spiele relativ klar mit 3:0 gewinnen konnte, gab es diesmal zwei deutliche und schmerzhafte Niederlagen. Mit 0:3 gegen die Mädels von Fortuna Kyritz I und mit 1:3 gegen die jungen Sportschülerinnen von SC Potsdam VIII.

Auch hier der herzliche Dank an die Eltern die mit dem Buffet und beim Verkauf in der Halle unterstützt haben.

Am kommenden Samstag beim nächsten Spieltag in Belzig gibt es dann hoffentlich eine deutliche Leistungssteigerung unserer Mädels.

Datum: