U16 Jungs holen den Titel

Am Sonntag fand n der Potsdamer Kurfürstenstraße die U16 Landesmeisterschaft der Jungen statt. Trainer Florian Grüschow war im Vorfeld sehr gespannt wie sich seine Jungs schlagen würden, da die Qualifikation erst im zweiten Anlauf gelang.

Souverän zum Gruppensieg

In der Gruppe B bekamen es die SCP Talente zunächst mit den Netzhoppers KW zu tun. Im Duell der Landesstützpunkte konnte der erste Satz mit druckvollem Aufschlagspiel souverän gewonnen werden. Zwar häuften sich im zweiten Satz einige Fehler und Unkonzentriertheiten, dennoch war der wichtige 2:0 (25:10/25:21) Erfolg nie in Gefahr. Im Anschluss konnte Lindow Gransee sehr deutlich bezwungen werden und der Gruppensieg war perfekt.

Im Halbfinale gegen Angermünde

Im Duell von Trainer Grüschow gegen seinen Jugendverein und –trainer  Gorden Trettin ging es nun einerseits um das Finalticket und andererseits um das wichtige Ticket für die Nordostdeutschen Meisterschaften. Erneut konnte der gute Aufschlag die Angermünder unter Druck setzen. Da auch die eigene Annahme gut stand, konnte im Angriff viel Druck ausgeübt werden. Alles in Allem stand am Ende ein verdientes 2:0 (25:17/25:18) auf der Anzeigetafel und der Finaleinzug war perfekt.

Endspiel gegen Schöneiche

Im Finale trafen die SCP-Jungs nun auf Schöneiche, welche die 1.Qualfikationsrunde gewinnen konnten und nach einer unglaublichen Aufholjagd (1:8) im Tiebreak gegen KWH das Endspielticket buchten.

Dar erneut bessere Aufschlag sowie ein Gutes Block-Feldabwehr-Spiel ließen auch den Randberlinern kaum eine Chance. Letztendlich konnte mit einen souveränen 2:0 (25:14/25:21) die Goldmedaille erspielt werden.

Trainer Grüschow freute sich anschließend über die tolle Entwicklung seines Teams in den letzten Monaten. Vor allem der Aufschlag und Teamspirit waren ausschlaggebend für den verdienten Titel.

Bei der NOM am 31.03. in Potsdam (Da Vinci) genießen die Jungs wiederum Heimrecht. Vielen Dank an alle Helfer und Eltern für die Unterstützung bei der Ausrichtung!!