Platz 4 bei Sitzvolleyball-EM für das deutsche Damenteam

Leider hat es zum Finaleinzug und auch im Spiel um Platz 3 nicht für eine Überraschung gereicht. Das Paralympische Damenteam hat das Spiel um Platz 3 knapp im Tie Break gegen die Ukraine verloren (25:22, 19:23, 25:23, 21:25, 15:10 für Ukraine). Noch nie hat ein deutsches Frauenteam einen 4. Platz erreicht und gegen ein offizielles oder inoffizielles Ukrainisches Team 2 Sätze gewonnen. Es war ein schönes Spiel mit viel Kampf. Und am Ende des Tages ist der 4. Platz ein riesen Erfolg, auch für die 2 Spielerinnen aus Potsdam Marlies Dreblow und Diana Trapp. Wir gratulieren von Herzen.
Vorrunde und Viertelfinale: Die Paralympische Mannschaft Sitzvolleyball steht bei der Sitzvolleyball-Europameisterschaft im Halbfinale. Heute bestreiten die Damen mit Potsdamerin Marlies Dreblow und Diana Trapp das Halbfinale und kämpfen um den Einzug ins Finale. Das Team gewann ihre Gruppenspiele souverän mit 3:1 gegen Slowenien, und jeweils 3:0 gegen Ungarn und Kroatien. Als Gruppensieger gewannen sie ihr Viertelfinalspiel mit 3:0 gegen Finnland. Damit ist der 4. Platz sicher. Morgen geht es dann gegen den 4. der WM Italien um den Einzug ins Finale und einer Karte nach Tokio. Wir wünschen Euch viel Erfolg und drücken die Daumen.

Rückblick 16. Juli 2019: Gestern begann in Budapest die Sitzvolleyball-EM männlich und weiblich. In Potsdam fand das Vorbereitungstrainingslager zur Europameisterschaft statt. Vom SC Potsdam haben es Marlies Dreblow und Diana Trapp in die Paralympische Mannschaft geschafft und spielen seit gestern um den Erfolg. Gruppengegner Slowenien wurde gestern im ersten Spiel mit 3:1 geschlagen. Heute und morgen folgen die Spiele gegen Kroatien und Ungarn.  Wir wünschen viel Erfolg!
Mehr Infos und Bilder gibt es auf Instagram hier: https://www.instagram.com/paralympische_mannschaft/

Download - Bereich

Hier können Sie unsere Mitgliedsantrag als PDF downloaden.

Download

Dateigröße: 1,4 MB