Test und 7. Platz auf der Olympiabahn

Am Samstag, dem 18. März 2017, starteten die achten und zugleich letzten Bob-Weltcup-Rennen der BMW IBSF Bobsleigh & Skeleton World Cup Tour 2016/17 im koreanischen Pyeongchang. Kevin Kuske war nicht dabei, aber Stephanie Schneider und Lisa Buckwitz vom SC Potsdam holten den siebten Rang im Frauen-Rennen.
Den ersten Platz sicherte sich das US-amerikanische Team Greubel Poser/Evans mit einem Vorsprung von 15 hundertstel Sekunden. Zweiter wurde das Team Meyers Taylor/Jones (USA), auf den dritten Platz fuhr das Team Rissling/Appiah aus Kanada.

Das deutsche Frauenbob-Team Jamanka/Drazek, das nach dem ersten Lauf noch auf Platz 3 lag, verfehlte leider knapp das Podest und fuhr auf den 4. Platz. Das Team Schneider/Buckwitz wurde Siebter, das dritte deutsche Team Senkel/Strack fuhr auf den 15. Platz.

Für die Bobfahrer war es gleichzeitig ein guter Test auf der Olympiabahn vom nächsten Jahr.