Bronze bei der Senioren-Leichtathletik-DM in Mönchengladbach

Mit einer Bronzemedaille und zwei persönlichen Bestleistungen kehrten Stephan Schönberg und sein Trainer Maik Trepke von der Senioren-Leichtathletik-DM, die am Wochenende vom 29.06.-01.07.2018 in Mönchengladbach stattfand, zurück.

Über 100m und 200m in der Altersklasse M40 stellte sich Stephan der Konkurrenz. Im letzten Jahr bei seiner ersten Teilnahme bei Deutschen Meisterschaften sprangen bereits ein 4. (100m) und 5. Platz (200m) heraus, diesmal sollte es ein wenig mehr werden, da bereits in der Hallensaison ein deutlicher Leistungssprung zu erkennen war und auch die Trainingsarbeit für die Sommersaison, bis auf eine 4-wöchige Verletzungspause, bisher gut verlief.

Über die 100m konnte er bereits seine bisherige Bestzeit von 11,88s auf 11,83s steigern und wurde souverän Zweiter in seinem Vorlauf, was die automatische Qualifikation für das Finale bedeutete. Aufgrund dieser Tatsache und dass er die 4. schnellste Zeit aller Teilnehmer in den Vorläufen lief, wurde mit einer Medaille geliebäugelt. Leider unterlief ihm im Finale ein Fehlstart, welcher zur sofortigen Disqualifikation führte.

Am Sonntag über die 200m sollte nun gezeigt werden, dass das harte Training der letzten Monate sich gelohnt hat. Im zweiten von zwei gleichgestellten Zeitendläufen konnte Stephan den dritten Platz behaupten und ins Ziel bringen. Damit wurde auch in der Gesamtabrechnung Dritter mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 24,00 sek (vorher 24,10 sek).

Somit konnte das Wochenende doch noch versöhnlich abgeschlossen werden und lässt für die weitere Zukunft hoffen.

Ergebnisse 

BRONZE

Stephan Schönberg
200m, M40 – 24,00 sek