5 Spieler, 4 Betreuer, 6 Punkte!

Eine herausragende Leistung zeigte am Sonntag unser U15-Team, nachdem die halbe Mannschaft krankheitsbedingt ausgefallen war.

Mit nur vier Feldspielern mussten die Kräfte gut eingeteilt und der Spieltag clever bestritten werden. Mit einer gesunden Skepsis, einer Prise Optimismus und großem Glauben in die eigenen Stärken ging es in die Spiele gegen die bisher unbekannten FTCer aus Berlin-Siemensstadt und gegen alte Bekannte aus Rangsdorf.

Nach einem holprigen, wenn auch gelungenen Start gegen den FTC führten wir zur Pause mit einem Tor Vorsprung (4:3). Dieser wurde in der zweiten Hälfte nicht nur clever verteidigt, sondern sogar auf einen 12:6-Endstand ausgebaut, nachdem sich die eine Reihe plus Wechselspieler gefunden hatten. Im Spiel gegen den TSV Rangsdorf war eines klar: mit gleicher Taktik – ruhiger Aufbau, den Gegner kommen lassen und anschließend durchkobinieren – sollte auch hier ein Erfolg möglich sein. Taktik war klar, Taktik ging auf. Jeder wusste, was zu tun war und Goalie Laura hielt, was es zu halten gab. Mit dem Pausenstand von 9:1 war der Deckel im Prinzip schon drauf und so konnte die zweite Spielzeit einfach nur genossen werden – zumindest von den vier Betreuern, die genauso viel Spaß am Spiel hatten wie unsere Spieler auf dem Feld.

So kann es weitergehen!!!