SC Potsdam Gymnastinnen erfolgreich beim Nikolauspokal RSG

Beim Berliner Nikolauspokal am Samstag überzeugten die Rhythmischen Sportgymnastinnen des SC Potsdam in der Sporthalle Am Olympiastadion Berlin mit Glanzleistungen. Neben dem SC nahmen insgesamt zehn Berliner Sportvereine sowie die Gastvereine TSG Söflingen (bei Stuttgart) und der ATV 1873 Frankonia Nürnberg teil.

Schon die Kleinsten, ab einem Alter von 6 Jahren, bis hin zu den Größten in der Meisterklasse ab 16. Jahren zeigten ihre insgesamt 143 Übungen. In der Schülerleistungsklasse 10 – 12 Jahre war das Treppchen ausschließlich für Potsdamerinnen reserviert: Margarita Kolosov belegte den 1., Caroline Gruschwitz den 2. und Antonia Gindea den 3 Platz.

Auch in der Kinderleistungsklasse 9 überzeugte der SC: Nicole Post belegte den 1. Platz und Lena Grusnewitsch den 2. Platz. In der Kinderwettkampfklasse 9/10 Jahre erkämpfte sich Eva Pertu das oberste Treppchen. Damit haben alle Gymnastinnen der TG Post/Flügel einen Pokal mit nach zu Hause nehmen können.

Von der TG S. Voigt waren auch zum 1. Mal Gymnastinnen des SC Potsdam dabei. Für Leonie Muche und Anniki Oesberg aus der KWK 9/10 sowie Valentina Krause, Luisa Krex und Helene Seidel aus der KLK 7 war es der erste auswärtige Wettkampf. Die Aufregung war bei ihnen noch zu spüren und zu sehen. Trainerin Samantha ist dennoch insgesamt sehr zufrieden. Denn obgleich es für einen Treppchenplatz nicht reichte, kämpften sie mit Bravour. Herzlichen Glückwunsch an alle Gymnastinnen für Ihre gezeigten Leistungen!