SC Potsdam startet in die Saisonvorbereitung

Volleyball-Bundesligist SC Potsdam legt wieder los. Die neuformierte Mannschaft startete am Donnerstag in die Vorbereitung auf die am 31. Oktober beginnende Saison. Potsdam. Mit dem lauten Schlachtruf „Wir sind Potsdam!“ startete Volleyball-Bundesligist SC Potsdam am Donnerstagabend in die Vorbereitung auf die neue Saison. Cheftrainer Davide Carli konnte dazu elf seines 13 Spielerinnen umfassenden Kaders in der MBS-Arena begrüßen. Die bulgarische Außenangreiferin Silvana Chausheva befindet sich mit ihrer Nationalmannschaft in der WM-Vorbereitung. Diagionalangreiferin Emilia Weske, mit 17 Jahren die Jüngste im Team, spielt mit der deutschen U20-Nationalmannschaft bei der EM in Albanien.

Der Umbruch in der Mannschaft ist mit acht neuen Spielerinnen gewaltig. „Ich denke aber, wir sind in allen Bereichen breiter aufgestellt als in der Vorsaison. Die Arbeit über den Sommer hat sich gelohnt. Ich bin zufrieden mit der Zusammenstellung der Mannschaft“, meinte Carli, der in seine dritte Saison als Chefcoach geht. Mit dem Polen Lukasz Marciniak hat er einen neuen Co-Trainer bekommen. Auch Athletikcoach Maik Trepke ist neu und hat nun die Aufgabe, die SC-Damen bis zum Saisonstart am 31. Oktober in Wiesbaden konditionell und athletisch fit zu bekommen.

Die Konkurrenz im Team wird größer

„Die Stimmung ist schon mal gut und die Konkurrenz auf meiner Position auf alle Fälle größer“, meinte Antonia Stautz, die sich nach vielen Beachvolleyballturnieren in diesem sonnigen und heißen Sommer nun aber wieder auf die vielen Mitspielerinnen in der Halle freut. Eva Hodanova, wie Stautz auf der Außen-Annahme-Position aktiv, kommt vom Bundesliga-Rivalen Dresdner SC an die Havel. „Ich wollte unbedingt weiter in der Bundesliga spielen, weil das eine starke Liga ist“, sagte die tschechische Nationalspielerin, die aus der Nähe von Pilsen stammt und schon mal in höchsten Tönen von ihrem neuen Arbeitsort schwärmte: „Potsdam ist eine sehr schöne Stadt.“ In der Mannschaft fühle sie sich wohl.

Junge Mitspielerinnen sehr gut aufgenommen

Das bestätigte Roxana Vogel prompt. „Die Mitspielerinnen sind alle sehr, sehr nett“, betonte die Sportschülerin, die mit ihren 18 Jahren aus dem eigenen Nachwuchs in die erste Mannschaft aufrückte. „Natürlich wird die Trainingsbelastung nun viel höher. Aber ich stelle mich diesen Anforderungen“, meinte die Zuspielerin.

Trainer Carli hat ein straffes Vorbereitungsprogramm zusammengestellt mit drei Turnieren gegen internationale Gegner. „Wir werden so arbeiten, dass wir zum Saisonstart bereit sind“, versprach er.

In der Saisonvorbereitung bestreitet der SC Potsdam am 13. September ein Testspiel gegen eine japanische Mannschaft.

Vom 20. bis 24. September folgt ein Turnier in Nova Gorica (Slowenien).

Vom 5. bis 7. Oktober richtet der SC Potsdam sein Volleyball-Masters in der MBS-Arena aus. Gäste sind Istanbul, Nova Gorica und Bielsko Biela.

Vom 11. bis 16. Oktober folgt ein Turnier in Istres (Frankreich) und zum Abschluss am 22. Oktober ein Testspiel gegen Liga-Rivale Suhl.

Peter Stein MAZ/ SC Potsdam
Foto: Bernd Gartenschläger MAZ