SC Potsdam 5 mit einem Punkt zum Auftakt

Am ersten Spiel der Saison 2019/2020 ging es für die Damen des SCP V in der Landesklasse Nord direkt gegen einen der Absteiger aus der Landesliga. Gegen die Sportfreundinnen aus Brandenburg kam es zu einem ungeliebten Einzelspiel, da vor der Spielzeit eine Mannschaft zurückgezogen hat.

Insgesamt kann wohl festgehalten werden, dass es ein sehr spannendes Spiel war. Den ersten Satz konnten wir leider nicht gewinnen und mussten diesen relativ deutlich zu 17 an die Brandenburger Damen abgeben. Allerdings wollten unsere Mädels so nicht vom Feld gehen und drehten ordentlich auf. Mit einer viel stabileren Abwehr als im ersten Satz konnten die Mädels die darauffolgenden zwei Sätze für sich entscheiden. Vor allem sind hier der große Wille und die Dynamik in der Abwehr hervorzuheben. Der vierte Satz war dann für uns deutlich der Satz, in dem wir das Spiel entscheiden wollten. Leider konnte uns das nicht gelingen. Zu Beginn war dies ein sehr ausgeglichener Satz, bei dem sich keine der Mannschaften punktemäßig absetzen konnte. Allerdings hatten die Damen aus Brandenburg den längeren Atem und auch mehr Erfahrung, was einer gewissen Ruhe und Konstanz bis zum Ende resultierte. Die Sportfreunde Brandenburg gewannen diesen Satz mit 25:23. Beim Tiebreak hatten die Mädels vom SCP große Probleme in den Satz zu kommen und schafften leider auch nicht mehr den Anschluss. Diesen mussten wir dann schmerzlicher Weise mit 15:5 verlieren.

Als Fazit den Spieltages bleibt zu sagen, dass vor allem die neuen Spielerinnen eine gute Leistung gezeigt haben. Sowohl Argenta als auch Alina und Charlotte spielten in dieser Mannschaft als ob sie schon eine ganze Weile dabei sind. An diesem Spieltag war es fast egal wer gespielt hat, weil alle Spielerinnen einen guten Job gemacht haben und niemand leistungsmäßig abfiel. Für die nächsten Trainingseinheiten ist das Ziel, dass wir weiter an der Konstanz arbeiten. Vor allem in der Satzmitte war immer wieder ein Leistungseinbruch zu verzeichnen. Ich bin mir sicher, dass wenn wir unser Niveau über das gesamte Spiel halten, auf viele weite Punkte im Saisonverlauf hoffen können.

Bericht: R. Schock