U18 Mädels holen Gold in Potsdam

U18 Meisterschaft in Potsdam kann ja nur was Gutes bedeuten. Am Sonntag ging es in der Halle der Da Vinci Schule um den Titel in der U18. SCP mit 2 Mannschaften, Zepernick mit 2 Mannschaften und jeweils eine Mannschaft von Erkner und Cottbus qualifizierten sich für dieses Event. Phillip Eisenträger feierte sein Debüt bei einer Jugendmeisterschaft mit dem SC Potsdam.

Angeführt von Bundesligaspielerin Emilia Weske, aber auch mit einer Reihe von verletzten Spielerinnen, war die Titelverteidigung das erklärte Ziel. Auch die zweite Mannschaft von Trainerin Karen Kikulski musste durch die Verletzungsmisere einige U16 Spielerinnen an Mannschaft 1 abgeben und trat nun vorrangig mit dem 2004er Jahrgang an. Erfreulich hierbei das Debut von Landesauswahlspielerin Merle Golm, die aus Herzberg nach Potsdam wechselte.

Die Auslosung ergab folgende Gruppen. Die erste Mannschaft spielte mit Erkner und Zepernick 1 in der Gruppe A. Team 2 musste gegen Cottbus und Zepernick 2 ran.

Die Mädels vom SC Potsdam I wurden souverän Gruppensieger und steigerten sich von Spiel zu Spiel. Die Zuordnung in der Abwehr und die Abstimmung mit den Zuspielern wurden immer stabiler, sodass auch die 2. Mannschaft aus Potsdam im Halbfinale klar besiegt werden konnte. Trotzdem Glückwunsch an die junge Mannschaft, die sich nur knapp im Spiel um Platz 3 geschlagen geben musste.

Im Finale ging es dann wieder gegen Zepernick I.

Im ersten Satz überrumpelte die Heimmannschaft die Gäste total und gewann den ersten Satz deutlich. Durch einige Wechsel wurde der Spielfluss der SCP Mädels gestört und somit wurde der 2. Satz doch nochmal knapp. Doch durch gute Aufschläge ging auch dieser Satz auf das Konto des SCP und am Ende hieß es: Landesmeister U18 2017 ohne Satzverlust!

Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Trainer und viel Erfolg bei den Nordostdeutschen Meisterschaften in Berlin.

 

Ein großes Dankeschön geht an die zahlreichen Eltern, die Schiedsrichter aus Werder und Daniel Richter für die Turnierorganisation.